Im Einsatz für das Haus Sonne

Zuerst hieß es „Wasser marsch!“, danach fand ein Gaudi-Wettbewerb statt. Sowohl die Jugendfeuerwehr als auch die Bewohner von Haus Sonne waren begeistert von der ungewöhnlichen Übung. Zum Abschluss fand ein Grillfest statt.

Am vergangenen Freitag stand bei der Jugendfeuerwehr (JFW) Medelsheim eine ganz besondere Übung an. Elf Bewohner aus Haus Sonne mit zwei Betreuern erlebten mit 21 Kindern und Jugendlichen der JFW Medelsheim eine richtige Feuerwehrübung.

Löschangriff souverän gemeistert

Auch der Löschbezirksführer Jörg Welsch und der Gemeindejugendwart Mathias Motsch waren dabei. Die JFW-Mitglieder bauten einen Löschangriff auf, dann hieß es "Wasser marsch!". Nachdem Wasser aus den Rohren schoss, durften die Gäste selbst Hand anlegen. Danach fand ein Wettkampf in Kleinstgruppen von ein bis zwei JFW-Mitgliedern und einem der Gäste statt. Sechs Stationen galt es gemeinsam zu meistern: Schlauch ausrollen, einen Golfball durch einen Schlauch bugsieren, Schaumkusswurfmaschine, Leinensackwurf, Spritzen mit einer Kübelspritze und ein Geschicklichkeitsspiel mit Wasserbechern.

Verantwortung für Schützlinge

Diese Stationen hatte die JFW-Mitglieder selbst ausgewählt und betreut. Mit viel Ehrgeiz, Engagement und Rücksichtnahme haben die JFW-Mitglieder ihre Aufgabe, Verantwortung für ihre Schützlinge zu übernehmen, gemeistert. Am Ende belegten Fabian Krämer und Dominik Hammerbacher gemeinsam den ersten Platz. Dominik durfte sich über einen Pokal freuen. Zum Abschluss wurde gemeinsam gegrillt.