Hochwasserschutz in Gersheim Grenzüberschreitender Schutz gegen Hochwasser

Gersheim · (red) Die Gemeinde Gersheim spielte eine zentrale Rolle in der jüngsten grenzüberschreitenden Katastrophenschutzübung, die gemeinsam mit dem Saarpfalz-Kreis und Nachbargemeinden an der Blies durchgeführt wurde.

 Gersheims Bürgermeister Michael Clivot

Gersheims Bürgermeister Michael Clivot

Foto: Wolfgang Degott​

Sie war aus Sicht der Veranstalter ein eindrucksvolles Beispiel für regionale Zusammenarbeit und strategische Vorbereitung auf potenzielle Hochwasser-Szenarien.

Die Übung, speziell entworfen, um die Einsatzbereitschaft im Falle eines Hochwassers zu testen, demonstrierte die hohe Kompetenz und Einsatzbereitschaft der Krisenstäbe in Gersheim und den angrenzenden Gemeinden. Während das Szenario die starke vorbereitende Arbeit und das schnelle Handeln der beteiligten Teams hervorhob, zeigte es auch Bereiche auf, in denen die Prozesse und die Kommunikation weiter optimiert werden können.

Der Bürgermeister von Gersheim, Michael Clivot: „Es ist beruhigend zu sehen, wie gut vorbereitet unsere Einsatzteams sind, und wie effektiv die grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Krisenfall funktionieren kann. Diese Übungen sind unerlässlich, um nicht nur unsere Stärken zu erkennen, sondern auch Bereiche, in denen wir uns weiter verbessern können. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis und dem Engagement aller Beteiligten.“

Die Erkenntnisse aus dieser Übung sind von besonderer Bedeutung für die Gemeinde Gersheim, da aufgrund der geografischen Lage besondere Herausforderungen im Hochwassermanagement wahrzunehmen sind. Die Übung hat bestätigt, dass die Gemeinde und ihre Partner über solide Strategien und Ressourcen verfügen, betonte jedoch auch die Notwendigkeit einer kontinuierlichen Evaluierung und Anpassung der Notfallpläne.

„Aus dem Katastrophenschutzstab des Saarpfalz-Kreises waren fünf Personen inklusive drei Ehrenamtlichen beteiligt, die auf Anforderung sowohl Personal als auch Material für das vom Hochwasser betroffene Einsatzgebiet organisierten. Mein besonderer Dank geht an Michael Clivot und die französischen Partner für diese unter dem Strich wirklich gelungene Initiative, die uns alle – verstetigen wir solche Übungen – zu einem schnellen Handeln in Krisensituationen befähigen, um die Menschen in unserer Region zu schützen“, fasste Landrat Theophil Gallo zusammen.

Die Gemeinde Gersheim bleibt, gemeinsam mit ihren regionalen Partnern, entschlossen, den Schutz und die Sicherheit ihrer Bürgerinnen und Bürger durch fortlaufende Verbesserungen und Zusammenarbeit zu gewährleisten.