1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Gersheim

Gersheimer spenden weniger für die Kriegsgräberfürsorge

Gersheimer spenden weniger für die Kriegsgräberfürsorge

5724,82 Euro brachte die Sammlung für den Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge in der Gemeinde Gersheim . Damit lag man jedoch rund 600 Euro unter dem Vorjahresergebnis. Das lag aber auch daran, dass in drei Dörfern keine Sammlung durchgeführt worden war. Zu den Sammlern gehörten Ortsratsmitglieder, der Jugendclub Gersheim und die Jugendfeuerwehr Bliesdalheim. In Reinheim lag das Ergebnis mit 1168,40 Euro (Vorjahr: 1319,61 Euro ) am höchsten. Pro Kopf waren die Seyweiler mit 1,88 Euro am spendabelsten. Die Ergebnisse im Einzelnen: Bliesdalheim: 585,40 Euro (Vorjahr: 517,50 Euro ), Gersheim : 812,22 (630,70), Herbitzheim: 710,80 (809,03), Medelsheim/Seyweiler 650,50 (733), Niedergailbach: 758,70 (706,40), Reinheim: 1168,40 (1319,61), Walsheim: 1038,80 (1004,50). In Peppenkum, Rubenheim und Utweiler wurde keine Sammlung durchgeführt. In der Obhut der Kriegsgräberfürsorge befinden sich 832 Kriegsgräberstätten in 45 Staaten mit 2,7 Millionen Kriegstoten.