Gegner feiern gemeinsam

Fast alle Gersheimer Vereine waren bei der Feier der Jugendfußballspielgemeinschaft dabei, die in Medelsheim stattfand. Dies wird als Startsignal für weitere gemeinsame Unternehmungen gewertet.

. Über 150 Kinder und Jugendliche bevölkerten die Medelsheimer Mehrzweckhalle. Grund war die Jahresauftaktfeier der Jugendfußballspielgemeinschaft, gebildet aus der SG Parr Medelsheim , dem SV Altheim-Böckweiler, den SF Walsheim und dem SV Niedergailbach. Das Besondere, dass neben dem SV Breitfurt nahezu alle Gersheimer Vereine involviert waren, da auch der SV Gersheim, die SG Herbitzheim-Bliesdalheim und der TuS Rubenheim mit Gastspielern in den Junioren-Teams von G- bis A-Jugend vertreten sind. Auch die Mädchenmannschaften sind mit dabei.

"Wir haben diese Form der Feier gewählt, damit die Akteure, die das Jahr über in Mannschaften spielen, auch einen gemeinsamen Nachmittag verbringen können", so Nina Weber, Jugendleiterin der SG Parr Medelsheim und Mit-Initiatorin des Treffens. Bisher hätten alle bei den Feiern in ihren "Heimatvereinen" mitgemacht. Sie wertete die Veranstaltung auch als Startsignal dafür, dass künftig in der Konstellation auch andere Unternehmungen stattfinden könnten. Auch könnte die Gründung einer Jugendfördergemeinschaft eine Aufgabe sein, zumal innerhalb einer Spielgemeinschaft nach den Statuten des Saarländischen Fußball-Verbandes sich maximal nur vier Clubs zusammenschließen dürfen.

Die Vereine im Überblick: Clubs und Jugendleiter: SV Altheim-Böckweiler: Rüdiger Sandmeier, SV Breitfurt: Dirk Forner, SV Gersheim: Elmar Anna, SG Herbitzheim-Bliesdalheim: Kristina Sand, SG Parr Medelsheim : Nina Weber, SV Niedergailbach: Michael Höllinger, TuS Rubenheim: Ralf Seiler und SF Walsheim: Patrick Wyss.