Fußball-Landesliga: Rubenheim schafft die Überraschung

Fußball-Landesliga: Rubenheim schafft die Überraschung

Frank "Obi" Oberinger hatte den Überraschungscoup seiner Mannschaft im Vorbericht in der Saarbrücker Zeitung quasi bereits vorhergesagt. Am vergangenen Sonntag hielten die Spieler des Fußball-Landesligisten SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim Wort und schlugen den amtierenden Vize-Meister SC Blieskastel-Lautzkirchen mit 2:1. Trainer Oberinger wäre aber nicht Oberinger, wenn er nicht stets das Spiel sportlich fair analysieren würde. "In der zweiten Halbzeit fand das Geschehen überwiegend in unserer Hälfte statt. In den entscheidenden Momenten hatte immer einer unserer Spieler das Bein dazwischen. An meine Mannschaft geht ein großes Lob. Sie hat bis zur 92. Minute aufopferungsvoll gekämpft und den Sieg verteidigt", gab "Obi" zu Protokoll.

230 Zuschauer sahen in der ersten Halbzeit eine beherzt aufspielende Heimelf. Die Gäste bekamen vor allem Lukas Klein nicht in den Griff, der mit einem Doppelschlag (16. Minute, 23.), die SG mit 2:0 in Führung brachte. Das 1:0 resultierte aus einem unhaltbaren 18-Meter-Schuss und das 2:0 aus einem tollen Solo. Danach übernahm der SC die Initiative und kam noch vor der Pause durch Torjäger Peter Pusse zum Anschlusstreffer (40.). "Ich bin richtig stolz auf meine Mannschaft", erklärte Oberinger und strahlte.

Die SG Gersheim-Niedergailbach erreichte beim Tabellenzweiten SV Kirrberg ein überraschendes 2:2, wobei für die Gäste Steven Rubeck (9.) und Till Welsch (63.) trafen. Kirrberg hatte zwischenzeitlich durch Tobias Didion (11., 33./Foulelfmeter) den Spieß umgedreht. Dagegen verlor die SG Blickweiler-Breitfurt bei der ASV Kleinottweiler deutlich mit 0:3 und konnte nicht an die guten Leistungen von zuletzt anknüpfen. Und die SVG Bebelsheim-Wittersheim unterlag beim SV Genclerbirligi Homburg mit 3:7.