Freche Clowns im Narren-Zirkus

Reinheim. Wenn er gewusst hätte, was der Ruhestand für Vorteile bietet, wäre er nie arbeiten gegangen, sondern von Anfang an zu Hause geblieben. Dieses Geständnis machte Gersheims Alt-Bürgermeister Lothar Kruft am Samstagabend

Reinheim. Wenn er gewusst hätte, was der Ruhestand für Vorteile bietet, wäre er nie arbeiten gegangen, sondern von Anfang an zu Hause geblieben. Dieses Geständnis machte Gersheims Alt-Bürgermeister Lothar Kruft am Samstagabend.Bei der gut besuchten Prunk- und Galakappensitzung des Carneval Club Reinheim (CCR) war das ehemalige Gemeindeoberhaupt in die Ochsen-Bütt gestiegen und sorgte mit seinen Pointen in der Grenzlandhalle für einen der Höhepunkte des Abends. "Ein Pensionär" kann allerhand Interessantes zu Tage fördern. Beispielsweise, dass der Kosename "Schatzi" eine Abkürzung ist - nämlich die Kurzform von Schaf und Ziege. Kruft konnte auch erklären, wieso Viagra eine blaue Farbe hat. Das sei, damit der Papa zur Mutti sagen kann, dass sie bald ihr blaues Wunder erleben wird.Das Eheleben im Alter kann stellenweise spaßfrei sein. Nicht so bei "Krufte Lothar". Senil beispielsweise sei, wenn man will und kann, jedoch nicht mehr weiß was. Doch dafür gibt es ja das TV-Programm für Senioren: "Wer wird Millionär". Damit man erst in den Ruhestand kommt, kann man den Rentenantrag auch per Zeigen der Brustbehaarung stellen. Der Neuruheständler kennt sich aus. Als Sonntagsjäger im Zwiegespräch befanden sich die Büttenredner Kevin Kreutz und Kevin Schmitz. Wegen ihrer attraktiven Dirndl und Lederhosen kam der Schautanz "Hüttengaudi" besonders gut bei den Reinheimer Narren an.Die Lacher auf ihrer Seite hatten Marlies Dehlinger, Andreas Jung, Werner Theis und Manfred Toussaint, als sie unter dem Titel "Wochenshow" unter anderem ein Bewerbungsgespräch zeigten. Andreas Jung beschrieb, was ein "Mann von Welt" so alles erleben kann.Das Kostüm der Stewardessen liegt dieses Mal voll im Trend. Der Schautanz der gleichnamigen Truppe sorgte in der Narrenburg für Begeisterung. Mit einer Tanzdarbietung unter dem Motto "Pippi Langstrumpf" beeindruckten "Die wilden Hühner von Brenschelbach". Große Leute ganz klein als Tanz der kleinen Menschen und das Ganze im bayrischen Outfit zu Jodlermusik, damit zeigte die Schautanzgruppe "Zwerge" ihr Können. Prinz Herbert I. konnte es am Samstag nicht lassen: Nach einem "Zwiegespräch" mit Elferratspräsident Werner Theis sprang er kurzerhand in sein "DJ Ötzi"-Outfit und besang "Ein Stern, der Deinen Namen trägt". Schnell standen die Sitzungsbesucher tanzend und schunkelnd auf den Stühlen. Als der Prinz dann noch seine Prinzessin Jolande I. besang, kochte die Stimmung so richtig hoch.Als Dank bekam der Sänger darauf hin ein großes Bier. Dass es ein Fass war, welches Butler Jean-Claude Jakob - im perfekten Kostüm und diese Rolle herrlich verinnerlichend - hereinrollte, wusste er nicht.Roland Müller hatte die Aufgabe, durch den Narrenzirkus zu führen. In dem traten nämlich Affen, Löwen und Clowns der Seniorengarde auf. Auf die Musik von Abba tanzte die Juniorengarde.Dschinghis Kahn hatte es hingegen dem Seniorenfunkenmariechen angetan. Beim Zwiegespräch der beiden Saargemünder Büttenrednerinnen kam es zu einer bahnbrechenden Neuigkeit: Wenn man nichts schafft, weiß man gar nicht, wann man fertig mit dem Arbeiten ist. "...wenn Reinum lacht is Fasenacht", das Motto ist beim CCR immer schon Programm gewesen. Am Samstag war dies mehr als deutlich feststellbar.

Auf einen BlickMitwirkende: Elferrat des CCR, Prinzenpaar, Prinzessin Yolande I. und Prinz Herbert I., Butler Jean-Claude Jakob, Juniorenfunkenmariechen Hannah Wack (Trainerin: Elisabeth Dehlinger), Büttenredner Kevin Kreutz und Kevin Schmitz, Schautanz Hüttengaudi (Trainerinnen: Susanne Ringle und Silvia Anna), Büttenredner "Wochenshow" (Marlies Dehlinger, Werner Theis, Andreas Jung und Manfred Toussaint), Seniorengardetanzgruppe des CCR (Trainerin: Tamara Kreutz), Büttenredner Andreas Jung, Schautanz Stewardessen (Trainerinnen: Melanie Gebhard und Sarah Schuster), Schautanzgruppe "Die wilden Hühner von Brenschelbach" (Trainerin: Katja Weber), Zwergentanzgruppe (Trainerin: Marlies Dehlinger), Stimmungssänger Herbert Baldauf, Seniorenfunkenmariechen Tamara Kreutz (Trainerin: Elisabeth Dehlinger), Sängerin Malu aus Saareguemines, Büttenredner Lothar Kruft, Juniorentanzgarde (Trainerin: Natascha Amman), Schautanzgruppe "Country" (Trainerin: Marlies Dehlinger), Büttenrednerinnen Marie-Lou und Malu aus Saareguemines, Schautanz Seniorengarde (Trainerinnen: Elisabeth Dehlinger und Silvia Anna, Zirkusconférencier Roland Müller und die Band "Livestar". jma