1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Gersheim

Förderverein Haus Sonne spenden der Einrichtung zwei Fahrzeuge

Förderverein Haus Sonne : Förderer spenden neue Fahrzeuge

Fuhrpark zur Beförderung der Beschäftigten im Haus Sonne erhält Zuwachs.

Zwei Fahrzeuge, ein kleiner Kia Stonic und den großen Bus, ein Ford Transit, im Gesamtwert von rund 50 000 Euro hat der Förderverein des Hauses Sonne an die Einrichtung gespendet. Die Vorsitzende des Fördervereins, Cornelia Hoffmann, betonte bei der Übergabe an den Werkstätten des Lebensortes für seelenbedürftige Menschen in Walsheim, dass damit die Unterstützung der Arbeit der Einrichtung fortgesetzt werde.

Seit der Gründung vor 43 Jahren seien bisher ansehnliche Mittel zum Erwerb und Ausbau des Anwesens der Jean Schoch Werkgemeinschaft und des Neukahlenberger Hofes zur Verfügung gestellt worden. Auch habe man das Kinderheim bei der Erweiterung der Einrichtung finanziell unterstützt, beachtliche Beträge zur Erweiterung und Sanierung der Wohnbau und Werkstattprojekte geleistet. Weitere Gelder seien der Einrichtung für die Anschaffung von Maschinen für den Hof und die Werkstätten, aber auch für die Fortbildungen für die Mitarbeiter, Workshops für die Betreuten und die Klavierbegleitung zur Eurythmie zur Verfügung gestellt worden.

Geschäftsführer Vinzenz Mayer sprach von einer wichtigen Aktion. Damit werde der mittlerweile 24 Fahrzeuge umfassende Fuhrpark, inklusive der landwirtschaftlichen Fahrzeuge, sinnvoll ergänzt. Mit dem Transporter könnten vor allem Fahrten mit kleineren Gruppen durchgeführt werden. Der Pkw werde insbesondere für die Beförderung von Einzelpersonen, beispielsweise zu Arztbesuchen, genutzt werden. Die neue Haus Sonne Gesellschaft betreue drei Standorte, das Heim, die Werkstätte und den Neukahlenberger Hof.

Mit den Autos würden tagtäglich viele der rund 80 Betreuten zu ihren Arbeitsorten und wieder zurück zu den Wohnungen transportiert. Aber auch die Lieferfahrten mit Haus Sonne-Produkten zu den Bio-Läden und -Märkten mache einen großen Anteil aus. Zudem werde das Mittagessen aus der Zentralküche an die jeweiligen Standorte gefahren. Weitere Kurierdienste zu vielfältigen Gelegenheiten rundeten das Einsatzspektrum ab.