Feuerrad rollt zum Frühlingsanfang

Feuerrad rollt zum Frühlingsanfang

Reinheim. Der Europäische Kulturpark Bliesbruck-Reinheim eröffnet am Sonntag, 14. März, die Saison 2010 mit einem keltischen Frühlingsfest, in dem das Wiedererwachen der Natur unter dem Zeichen des Lichts, der Fruchtbarkeit und des Wachstums gefeiert wird. Die Göttin Belisama wurde in Gallien und Britannien als Schutzpatronin des Handwerks, des Feuers, des Lichts und der Künste verehrt

Reinheim. Der Europäische Kulturpark Bliesbruck-Reinheim eröffnet am Sonntag, 14. März, die Saison 2010 mit einem keltischen Frühlingsfest, in dem das Wiedererwachen der Natur unter dem Zeichen des Lichts, der Fruchtbarkeit und des Wachstums gefeiert wird. Die Göttin Belisama wurde in Gallien und Britannien als Schutzpatronin des Handwerks, des Feuers, des Lichts und der Künste verehrt. Ihrem Namen, der mit "angenehm strahlend" übersetzt wird, macht der Kulturpark Ehre. Nachdem dort am keltischen Neujahrsfest "Samhain" die dunkle Jahreszeit eingeläutet wurde, wird am zweiten Märzsonntag ein rollendes Feuerrad die Kälte und Dunkelheit der Wintertage vertreiben. Dieser Sonntag ist auch Auftakt für die neue Saison: Ab 15 Uhr führt eine Gästeführerin alle diejenigen, die eine Eintrittskarte gelöst haben, kostenlos durch die Schätze des Parks. Eine Stunde später erwarten die im Keltendorf "Taradunum" versammelten Kelten die Besucher in ihrem Dorf. Die Keltengruppe "Treveromagos Keltenland" lädt ein zu Stockbrotbacken am offenen Lagerfeuer, Weidekranzbasteln und Filzen. Groß und Klein können einer Märchenerzählerin bei ihren keltischen Märchen lauschen. Bei Einbruch der Dunkelheit setzt sich ein vom keltischen Barden "Wolthär" angeführter Fackelzug zum benachbarten Berghügel Homerich in Bewegung. Der Homerich ist sagenumwoben. Nicht nur, dass zu dessen Füßen einst die keltischen Fürsten zu Grabe getragen wurden, man entdeckte hier auch ein Pferdegrab aus der Merowingerzeit. Am Homerich angekommen, werden die Besucher Zeugen des Feuerspektakels: das Abrollen des Feuerrades. Am Fuße des Homerichs sorgen Schwedenfeuer, Musik und Tanz für eine mystische Atmosphäre. Für das leibliche Wohl wird den ganzen Abend über gesorgt sein. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei. Öffnungszeiten: Vom 14. März bis 31. Oktober täglich zehn bis 18 Uhr, Gruppenführungen nach Anmeldung. Jeden Sonntag um 15 Uhr kostenlose Führungen zum regulären Eintrittspreis: Treffpunkt Informationszentrum Museum Jean Schaub Reinheim (deutsch)/Accueil Bliesbruck (französisch). Jeden zweiten Sonntag im Monat englische kostenlose Führung zu regulärem Eintrittspreis: Treffpunkt Informationszentrum Museum Jean Schaub. redWeitere Informationen: Europäischer Kulturpark Bliesbruck-Reinheim, Tel. (0 68 43) 90 02 11 oder E-Mail: info@europaeischer-kulturpark.de