1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Gersheim

Festliche Chorgesänge zur Weihnachtszeit

Festliche Chorgesänge zur Weihnachtszeit

In der Reinheimer St. Markuskirche stand das Adventskonzert an. Ausgerichtet vom Kirchenchor St. Markus und unterstützt vom Kirchenchor St. Mauritius Rubenheim, erwartete die Besucher ein festliches Programm als perfekte Einstimmung auf die Weihnachtstage.

"Aus der Weihnachtsgeschichte" von Carl Orff , spielte das Blockflötenquartett des MGV Niedergailbach die eher ruhige Einleitung und Pastorale, den getragenen Marsch der Hirten und den abschließenden Marsch der Heiligen Drei Könige. Beim Adventskonzert in der Reinheimer St. Markuskirche, das vom örtlichen Kirchenchor ausgerichtet wurde, traten neben dem Instrumentalensemble unter der Leitung von Anne Detzler auch noch zwei Vokalgruppen auf. Den Auftakt machte die Gemeinschaft der Kirchenchöre , dem ausrichtenden St. Markus Reinheim und St. Mauritius Rubenheim. Mit ihrem Dirigenten Jürgen Rabung eröffneten sie mit Klaus Heizmanns "Wir warten auf das Licht", um mit "Hoch tut euch auf" aus der Feder von Christoph Willibald von Gluck weiter zu machen. Dessen textliche Grundlage war der etwa im sechsten vorchristlichen Jahrhundert entstandene 24. Psalm. Im zweiten Auftritt vor den vollbesetzten Kirchenbänken ging es zu Peter Strauchs "In der Nacht von Bethlehem", um dann mit dem vierstimmigen Chorsatz "Halleluja" (Komponist: Thomas Hettwer), bei dem die Sopranistin Nicole Scherer die Solostimme sang, zu enden. Alle Lieder waren eine Reverenz an die schwer erkrankte frühere Vorsitzende des Reinheimer Kirchenchores, Jutta Schuster. Norbert Oberinger führte die Singgemeinschaft der Männergesangvereine aus Reinheim und Niedergailbach zu ihrem Auftrittsplatz im Chor des Gotteshauses, wo sie auch die steiermärkische Weise Bergweihnacht (Robert Pappert) sangen. Im weiteren hörten die Gäste, die vom Niedergailbacher Herbert Buhr versiert durchs Programm geführt und mit Informationen versorgt worden waren, "Kleiner Trommeljunge" (Manfred Bühler) und "Ehre sei Gott in der Höhe", das Gerhard Rabe geschrieben hatte. "Weihnachten im Waldkirchlein" von Ludwig Baumann hatte ihren Liedreigen eröffnet. Vor dem gemeinsamen Schlusslied, dem protestantischen Weihnachtslied, "Macht hoch die Tür" hatten die "Blockflöten" einen weiteren Auftritt. Sie hatten unter anderem die Noten des Weihnachtskonzerts von Francesco Manfredini und "Ricercar pro Tempore Adventus" von Johann Caspar Ferdinand Fischer auf die Ständer gelegt.