1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Gersheim

Ferdinand Vogelgesang ausgezeichnet

Ferdinand Vogelgesang ausgezeichnet

Ferdinand Vogelgesang war insgesamt 45 Jahre lang in der Kommunalpolitik von Peppenkum-Utweiler und der Gemeinde Gersheim aktiv. Nicht nur die Feuerwehr hat ihm viel zu verdanken, er organisierte auch den Bruder-Konrad-Ritt. Nun bekam er die Bürgermedaille.

Bürgermeister Alexander Rubeck hat in der alten Schule Utweiler dem 78-jährigen Ferdinand Vogelgesang die Bürgermedaille der Gemeinde Gersheim zusammen mit der entsprechenden Urkunde verliehen. Mit einem einstimmigen Votum hatte sich der Gersheimer Gemeinderat auf Antrag der CDU-Gemeinderatsfraktion für die Verleihung an Vogelgesang ausgesprochen. Bei der kleinen Feierstunde hob das Gemeindeoberhaupt die Verdienste des gebürtigen Utweilers und früheren Landwirts heraus. Zusammengerechnet habe er 45 Jahre lang sowohl die kommunalpolitischen Geschicke seines Heimatdorfes als auch der Gemeinde Gersheim begleitet und beeinflusst. Ferdinand Vogelgesang habe von 1968 bis 1974 dem Gemeinderat der damals selbstständigen Gemeinde Utweiler , danach von 2000 bis 2014 dem Gemeinderat der Gemeinde Gersheim angehört.

Von 1974 bis 1984 und von 1989 bis 2004 war er Mitglied im Ortsrat Peppenkum-Utweiler, bekleidete die vergangenen fünf Jahre das Amt des stellvertretenden Ortsvorstehers. Darüber hinaus ist er seit mehr als 55 Jahren Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr und führte den Löschbezirk Utweiler von 1982 bis 1997. Zudem war der Geehrte nahezu zwei Jahrzehnte im Verwaltungsrat der katholischen Kirchengemeinde Bruder Konrad Utweiler .

Das Gemeindeoberhaupt stellte bei der Feier, die vom Pianisten Jürgen Rabung unter anderem mit der Polonaise von Frederic Chopin musikalisch begleitet wurde, fest, dass die kommunale Selbstverwaltung auf dem ehrenamtlichen Element basiere. Sie lebe davon, dass sich verantwortungsbewusste Bürger engagieren und bereit sind, Verantwortung zu übernehmen, wenn es gelte, die Lebensumstände im kommunalen Bereich zu gestalten. Diese Form der Basisdemokratie sei gleichzeitig der Garant dafür, dass Entscheidungen auf der örtlichen Ebene im Gesamtinteresse des Gemeinwesens gefällt werden. Auch Ortsvorsteher Wolfgang Mann würdigte das Wirken des Geehrten. Er habe in seinen Jahren als Löschbezirksführer in vorbildlicher Weise den Bruder-Konrad-Ritt organisiert, darüber hinaus viele Jahre für die Dörfer zuverlässige und wertvolle Arbeit geleistet.

Zum Thema:

Auf einen BlickNach der Ehrengabensatzung kann die Bürgermedaille der Gemeinde Gersheim als Zeichen ehrender Anerkennung an Persönlichkeiten verliehen werden, die sich über die Erfüllung beruflicher Aufgaben hinaus in besonderer Weise um die Gemeinde bleibende Verdienste erworben haben. Der Gemeinderat muss mindestens mit der Mehrheit von zwei Dritteln der Ratsmitglieder der Verleihung zustimmen. Sie wurde erstmals 1991 an den Walsheimer Heiner Oesterlein verliehen. Weitere Inhaber der Gersheim Bürgermedaille sind Jürgen Beuster (Brenschelbach), Claudette Blanchard (Bazancourt), Friedel Brengel (Walsheim), Berthold Minker (Peppenkum), Lothar Rauch (Reinheim) und Otto Schöndorf (Rubenheim). ott