Eine Schatzkammer der Fastnacht im Clubheim

Eine Schatzkammer der Fastnacht im Clubheim

Rubenheim. Was sich da auf dem in viel Eigenarbeit ausgebauten Speicher im Clubheim des Rubenheimer Carneval Clubs (RCC) verbirgt, lässt die Herzen von Fastnachtern um ein Vielfaches höher schlagen. "Wir haben 830 Kostüme, 100 Perücken, unzählige Schuhe in allen Farben, normale Stiefel, Tanzstiefel, Hüte, Handschuhe und weiteres Zubehör und Schminke", sagt Adolf Wagner, 1

Rubenheim. Was sich da auf dem in viel Eigenarbeit ausgebauten Speicher im Clubheim des Rubenheimer Carneval Clubs (RCC) verbirgt, lässt die Herzen von Fastnachtern um ein Vielfaches höher schlagen. "Wir haben 830 Kostüme, 100 Perücken, unzählige Schuhe in allen Farben, normale Stiefel, Tanzstiefel, Hüte, Handschuhe und weiteres Zubehör und Schminke", sagt Adolf Wagner, 1. Vorsitzender des RCC, im Gespräch mit der Saarbrücker Zeitung. Und aus den Worten des 68-jährigen Rentners ("ich bin eh gelernder Berschmann") klingt unendlich viel Stolz. Seit 1964 ist er Mitglied im Verein, der 1960 aus der Taufe gehoben wurde. Er ist eine Fastnachtslegende, der weit über die Grenzen hinaus bekannt ist. Wagner ("Ich bin eh eschder Ruwenemer") gehörte einst zu den Sängern der "Singende Päär" (Singende Pferde) an. "Im Volksmund heißen die Rubenheimer die Pferde", sagt er lächelnd. Er fügt an: "Früher lagen all diese Fastnachtssachen in Kartons in Privathäusern und waren in Hängern untergebracht." Ab den 1980ern konnte der RCC Räume in der ehemaligen Dorfschule bekommen. Nach und nach verwandelten sich durch viele helfende Hände die Räume und der frühere Speicher in eine wahre Schatzkammer der Fastnacht. "Am Samstag beim Kartenvorverkauf für unsere beiden Kappensitzungen, die im Herbitzheimer Bürgerhaus stattfinden, schlug unsere Ortsvorsteher Klaus Hussong vor, sich am Kreisrekord-Wettbewerb zu beteiligen", erklärt Elferratspräsident Jan Theis (28). Es wurde gezählt, gezählt und gezählt: Am Ende kamen sie auf 830 Kostüme. Die Bandbreite an Kostümen reicht von Tieren (Affen, Giraffen, Zebras oder Pferden) über Schautänzen und Kindern (Pippi Langstrumpf bis Schlümpfe und Clowns) bis Fantasie (Starlight Express, Cats, Hair oder Urwald). Die Kostüme werden auch an Privatpersonen und Vereine verliehen. Für die Ordnung in der Schatzkammer sorge die Tänzerin und Tanztrainerin Meike Rebmann. Wagner: "Sie hat alles im Griff."Die Tür im Clubheim geht auf: Rolf Wannemacher kommt. Der 63-jährige Rentner ist "Elferratsmitglied und Außenminister". Er erzählt, dass der RCC bei den Umzügen in Reinheim und Blieskastel immer dabei ist: "Das hat Tradition". Und doch verspüren die Drei "eine schleichende Veränderung". Es gebe kaum noch Büttenreden, immer mehr Schau sei gefragt. Dabei sei Fastnacht "weder ein bunter Abend noch ein Sommertheater". jkn

Auf einen Blick

Unsere Suche nach einem Kreisrekord geht auch in dieser Woche weiter. Auch diesmal wollen wir die Sammlerleidenschaft wecken. Wir suchen Ferraris, Opel, Volkswagen, Lancia, Citroën oder BMW - in Miniformat. Wir wollen wissen: Wer hat im Saarpfalz-Kreis die größte Modellauto-Sammlung? Jeder Saarpfälzer kann mitmachen, unter Telefon (0 68 94) 9 29 92 50, Fax (0 68 94) 9 29 92 59 und E-Mail: redigb@sz-sb.de. Einsendeschluss ist am Sonntag, 13. Februar. jkn