1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Gersheim

Ein Fest für alle Brieftaubenfreunde

Ein Fest für alle Brieftaubenfreunde

Gersheim. Am Samstag, 9. Oktober, beginnt um 14 Uhr im Gersheimer Kulturhaus ein "Internationaler Festtag zur Förderung der freundschaftlichen Beziehungen zwischen den Brieftaubenzüchtern im Herzen Europas". Veranstalter ist die Interessengemeinschaft (IG) Weitstrecke. Dahinter verbirgt sich der einzige Weitstreckenclub im Südwesten mit eigenem Flugprogramm

Gersheim. Am Samstag, 9. Oktober, beginnt um 14 Uhr im Gersheimer Kulturhaus ein "Internationaler Festtag zur Förderung der freundschaftlichen Beziehungen zwischen den Brieftaubenzüchtern im Herzen Europas". Veranstalter ist die Interessengemeinschaft (IG) Weitstrecke. Dahinter verbirgt sich der einzige Weitstreckenclub im Südwesten mit eigenem Flugprogramm. Sie wurde 2001 gegründet, hat mittlerweile über 100 Spieler, wie die Taubenzüchter genannt werden, die an ihren Flügen teilnehmen. Sie stammen aus dem Saarland, Rheinland-Pfalz, Hessen und dem benachbarten Frankreich. Der Walsheimer Wolfgang Thomann (52 Jahre) führt seit 2002 die IG Weitstrecke, die Raymund Hermes als Flugleiter hat. "Wir bereiten uns auf internationale Flüge besonders vor, schaffen bessere Transportverbindungen und pflegen die Kameradschaft", fasst Thomann die Ziele zusammen. Er selbst ist schon als Kind zur Taubenzucht gekommen, als ihm zwei Tiere geschenkt wurden, ihm sein Vater Kurt im Garten eine erste kleine Volière gebaut hat. 1972 trat er in den Verband deutschen Brieftaubenzüchter ein. Ein besonderes Faible hatte er mit den Teilnahmen an sogenannten Weitstreckenflügen gefunden. Diese internationalen Wettbewerbe brachten ihm auch erste überregionale Erfolge. So starten seine Tauben bei den internationalen Weitstreckenflügen von Pau, Barcelona, Tarbes, Marseille, Narbonne oder Perpignan. Im 56-jährigen Kurt Spitzbarth, ebenfalls Walsheimer, hat Thomann vor Jahren einen Partner gefunden, mit dem zusammen die Arbeit Spaß macht. Gemeinsam bilden sie ihre Tauben für die großen Aufgaben heran. "Wir arbeiten nach der Schonmethode", so Thomann. "Dabei werden Männchen und Weibchen unter der Woche getrennt untergebracht und kommen nur am Wochenende zusammen". Dadurch werde das Brutverhalten verändert und so Kräfte gespart. Die letzten Erfolge des Duos war die Erringung der nationalen Meisterschaft in der Gesamtwertung der sechs Weitstreckenflüge im vergangenen Jahr. Auch gewannen sie 2008 den Nationalsieg beim Marseille-Flug und errangen 2009 den zweiten und dritten Preis beim Marseille-Flug. Ganz frisch sind der Sieg beim Atlantic-Cup und der sechste Platz bei den nationalen Weitstreckenmeisterschaften. Thomann hat sich zudem 1997 als Buchautor "Faszination Weitstrecke oder die andere Dimension" einen Namen gemacht. Er strebte die Ausbildung zum zertifzierten Flugleiter des Verbandes an und ist ausgebildeter Preisrichter. Bei der Veranstaltung in Gersheim werden Teilnehmer aus Schottland, Holland, Belgien, Luxemburg, Frankreich, Deutschland und Rumänien erwartet. Im hochkarätig besetzten Züchterforum (15 bis 17 Uhr) werden unter anderem Alfred Berger von der Firma Rhönfried, Karl-Heinz Koers aus Mandelbachtal, der Internationale Sieger des Pau-Fluges und Bernard Weishaar, internationaler Sieger Narbonne-Flug, informieren. Die Siegerehrung des Bordeaux-Fluges beginnt um 18 Uhr. ott

Auf einen BlickTag der Weitstrecke 2010 im Gersheimer Kulturhaus; 14 Uhr Eröffnung, 15 Uhr hochkarätig besetztes Züchterforum, 17 Uhr Versteigerung von Spendentauben, 18 Uhr Siegerehrung Bordeaux, 19 Uhr Festbuffet. ott