1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Gersheim

Ein besinnliches und beschwingtes Gesangsprogramm

Ein besinnliches und beschwingtes Gesangsprogramm

Zwischen "Machet die Tore weit", dem Psalm 24 entnommen, und "Joy tot he world" nach der Musik von Georg Friedrich Händel , boten die St. Martin Singers des MGV Medelsheim in der Herbitzheimer St. Barbarakirche ein besinnlich, beschwingtes Gesangsprogramm. Unter der Leitung von Christina Weyers hatte sich der Chor seit den Sommerferien vorbereitet und schon in Medelsheim ein erfolgreiches Konzert mit der Chorliteratur absolviert. Ob New Gospel (May Peace on earth) oder rhythmisch mitreißender Chorgesang im Gospelsound (Shepards Run), die Musikstücke gefielen, wurden mit viel Beifall bedacht. Mit Let it snow hatte man einen einem meist in der Weihnachtszeit gespielten Popsong, bei Jingle Bells ein Winterlied einstudiert. Im komplett auf das bevorstehende Weihnachtsfest ausgerichtete Repertoire stellten die Choristen bei "December again" und dem altfranzösischen Lied "Il est né, le divin enfant" ihr Können unter Beweis, überzeugten mit Gefühl und Kraft. Die kräftige Solostimme von Rachel Rutz war in "I see a star" aus der Feder von Hans Uterweger zu bestaunen, während Linda Holstein mit ihrer Trompete das Abschluss-Stück Tochter Zion begleitete. Dabei sangen alle Besucher tratkräftig mit. Instrumental steuerte auch Christina Weyers ihre Akzente mit zwei Flötenstücken der Reihe von Tilo Medek "Aus einer Hirtentasche" bei. Julia Weyer begleitete einige Titel am Klavier. Mit besinnlichen Texten, vorgetragen von Maike Hittinger, Johanna Hoffmann, Linda Holstein, Gisela Müller und Christina Weyers wurde der Adventsabend ergänzt.

sankt-martin-singers.de