1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Gersheim

Die katholische Bücherei in Reinheim freut sich über viele treue Leser

Dank ehrenamtlichen Engagements klappt der Laden : Die katholische Bücherei freut sich über viele treue Leser

Die Mitarbeiterinnen in Reinheim sorgen stets für interessanten Lesestoff. Sie arbeiten engagiert auch im Hintergrund.

7100 Ausleihen verzeichnet die Katholische Bücherei in Reinheim in 2019. Das geht aus der Bilanz hervor, die Karla Priester jetzt veröffentlichte. Ehrenamtlich leitet die Gersheimerin die Einrichtung der Pfarrei Heilig Kreuz seit 27 Jahren. Unterstützt wird sie dabei von Karin Litzenburger (Gersheim) und Rita Krumeich (Reinheim), die beide schon 21 Jahre dabei sind, sowie die vor 16 Jahren dazugestoßene Reinheimerin Ulrike Drieß.

Das Quartett zählte im vergangenen Jahr 300 Leser. 32 davon seien älter als 60 Jahre, eine davon, die Älteste, zählt 90 Lenze. Zu den Erwachsenen gesellen sich seit November 2008 auch die Schüler der benachbarten bilingualen Grundschule Reinheim. 154 davon finden regelmäßig, einmal monatlich, den Weg in die ehemalige Gaststube der Grenzlandhalle, wo die Bücher stehen. „Wir können bei der Ausleihe, um besondere Wünsche zu erfüllen, zum einen auf die Zentralbücherei der Diözese Speyer, zum anderen auf die Unterstützung anderer Büchereien im Saarpfalz-Kreis zurückgreifen, so Priester. 341 Medien seien dadurch zu den Lesern gekommen.

In den Bestand seien 245 Medien eingearbeitet, 273 seien aussortiert worden. Andere Büchereien hätten um 30 Werke nachgefragt. Insgesamt sind auf den Reinheimer Regalen und in den Kisten 2632 Medien zu finden. Darunter befinden sich sowohl Thriller, Krimis, leichte Literatur, Bilderbücher und Erstlesebücher als auch Kinder- und Kinder-Sachbücher.

Die Reinheimer Anlaufstelle junger und alter Leseratten ist eine von 117 katholischen öffentlichen Büchereien im Bistum Speyer mit rund 960 ehrenamtlichen Mitarbeitern. Derzeit ist die Bücherei wegen der Corona-Krise geschlossen. Normalerweise ist sie jeweils montags von 16.30 bis 18.30 Uhr (außer in den Schulferien) geöffnet. Durchschnittlich kommen während der beiden Stunden rund 40 Leser.

Das Quartett in der Bücherei freut über den weiterhin guten Zuspruch. Hinter den Kulissen arbeiten sie viel und intensiv. So werden hunderte von Stunden erbracht, um zu recherchieren, einzubinden, auszusortieren, sich fortzubilden, aber auch die Buchhaltung zu erledigen. Priester erinnerte daran, dass die Jahrestagung vor Monaten im Kardinal-Wendel-Haus in Homburg stattgefunden hatte. Im Dezember habe man innerhalb des Projektes Lesen in der Bücherei Kindern der Kindertagesstätte St. Mauritius Rubenheim vorgelesen. Danach konnten die Kleinen in Bücherkisten und -regalen stöbern, ihre Eltern die Bücherei kennenlernen.