1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Gersheim

Cholerakreuz soll restauriert werden

Cholerakreuz soll restauriert werden

Herbitzheim. Das Cholerakreuz an der Einmündung Rubenheimer Straße/Barbarastraße in Herbitzheim soll vom Unternehmen Blug restauriert werden, beschlossen die Ortsratsmitglieder im Nebenzimmer des Hotels Bliesbrück. Die Arbeiten, die 80 Stunden umfassen und 5000 Euro kosten, werden vom Kreisdenkmalpfleger Bernhard Becker fachlich begleitet und überwacht

Herbitzheim. Das Cholerakreuz an der Einmündung Rubenheimer Straße/Barbarastraße in Herbitzheim soll vom Unternehmen Blug restauriert werden, beschlossen die Ortsratsmitglieder im Nebenzimmer des Hotels Bliesbrück. Die Arbeiten, die 80 Stunden umfassen und 5000 Euro kosten, werden vom Kreisdenkmalpfleger Bernhard Becker fachlich begleitet und überwacht. Ortsvorsteher Walter Sand erläuterte, dass die Firma bereits vor Jahren das Kreuz schon einmal restaurierte und somit keine kostenintensiven Voruntersuchungen mehr erforderlich seien. Um Fördermittel erhalten zu können, müssten in diesem Jahr noch Mittel im Gemeindehaushalt eingestellt werden. Das fehlende Geld soll aus dem Ortsratsfonds bestritten werden. Die Bürgerfahrt nach Dresden wird wahrscheinlich vom 17. bis 20. Oktober stattfinden, da für die beiden anderen Zeiträume keine Angebote in dem gewünschten Preisrahmen vorgelegt werden konnten. Die Arbeitsgruppe wurde beauftragt, die Planungen auf den Oktobertermin zu konzentrieren. Das nächste Treffen der Partnergemeinden Herbitzheim Saar und Elsass werde am Samstag, 17. Januar, stattfinden. Organisiert wird alles durch den früheren Ortsvorsteher und Vorsitzenden des Gesangvereins, Siegfried Schmidt. In seinem Jahresrückblick erwähnte Sand, dass ein Neujahrsempfang sowie ein Blumenmarkt stattgefunden haben. Das Dorf habe auch an der landesweiten Picobello-Aktion und dem Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" teilgenommen. Daneben seien auch durch Arbeitseinsätze der Bürger Bänke aufgestellt und restauriert worden, außerdem der Bereich der alten Waage am Radweg hergerichtet und das Cholerakreuz freigeschnitten worden. Veranlasst worden sei die Erneuerung der Spielgeräte auf dem Spielplatz, die teilweise Erneuerung des Verbindungsweges zwischen den Straßen "Im Dörrengarten" und "Rubenheimer Straße". In der Schillerallee seien die alten Bäume durch die Feuerwehr gefällt worden, so Sand, so dass die Aufforstung vorgenommen werden könne. ott