Kriegsopfer: Bewohner gedenken am Sonntag der Kriegsopfer

Kriegsopfer : Bewohner gedenken am Sonntag der Kriegsopfer

In Gersheim erinnert man sich dieses Wochenende, in Walsheim kommende Woche am Totensonntag.

Die Gedenkfeiern zum Volkstrauertag finden an diesem Sonntag, 19. November, statt. In Herbitzheim beginnt sie um 14.30 Uhr in der St. Barbara Kirche und wird vom gemischten Chor des Gesangvereins und dem Musikverein Herbitzheim mitgestaltet. Im Anschluss daran wird auf dem Friedhof ein Kranz niedergelegt. In Niedergailbach beginnt die Gedenkfeier um 8.30 Uhr mit der heiligen Messe in der Kirche. An der Kapelle wird um 9.30 Uhr den Opfern gedacht. Die musikalische Umrahmung wird von der Singgemeinschaft Reinheim/Niedergailbach und der Musikkapelle Aßweiler vorgenommen. Auch nimmt die Feuerwehr teil. Um 13.30 Uhr treffen sich die Teilnehmer der Reinheimer Gedenkfeier am Ehrenmal am Friedhof. Musikalisch wird die Feier von der Musikkapelle Gersheim, dem Kirchenchor und der Singgemeinschaft Reinheim/Niedergailbach sowie der Feuerwehr begleitet. Die Feuerwehr wird sie mit einer Fackelwache begleiten. In Walsheim findet die Feier am Totensonntag, 26. November, statt.

Der Volkstrauertag ist in Deutschland ein staatlicher Gedenktag und gehört zu den sogenannten stillen Tagen. Er wird seit 1952 zwei Sonntage vor dem ersten Adventssonntag begangen und erinnert an die Kriegstoten und Opfer der Gewaltherrschaft aller Nationen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung