Auf Entdeckungsreise in die Weihnachtsgebräuche von Freunden

Auf Entdeckungsreise in die Weihnachtsgebräuche von Freunden

Eine besondere Erfahrung durften Schülerinnen und Schüler aus Polen und der Ukraine sowie der Gemeinschaftsschule Nohfelden-Türkismühle bei einer trinationalen Begegnungswoche in Spohns Haus machen.

Die Ministerpräsidentin des Saarlandes, Annegret Kramp-Karrenbauer , besuchte die Jugendlichen bei einem Workshop der Verbraucherzentrale des Saarlandes, der zugleich als Auftaktveranstaltung für die zweite Runde der Kampagne "Verantwortung und Nachhaltigkeit . Mach mit!" der Staatskanzlei des Saarlandes diente. Beim "Weltverteilungsspiel" und weiteren praktischen Arbeitsstationen erfuhren die Teilnehmer viele soziale und ökonomische Hintergründe der Handyproduktion, sowie die daraus resultierenden Folgen für Gesellschaft und Umwelt. Getroffen hatten sich die Jugendlichen aus drei Ländern um bei einer Projektwoche zum Thema Weihnachten die Sitten und Gebräuche der jeweiligen Partnerländer zum Weihnachtsfest kennenzulernen, aber auch das eigene Konsumverhalten, gerade zum Weihnachtsfest, kritisch zu hinterfragen.

Am Ende des Tages stand ein erfolgreicher Workshop mit begeisterten Jugendlichen als gutes Omen für die zweite Runde der Nachhaltigkeitskampagne. Alle Informationen um die Kampagne "Verantwortung und Nachhaltigkeit . Mach mit!" sind unter www.handy.saarland , wie Spohns Haus in einer Presseerklärung abschließend mitteilt.