1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Gersheim

Ehrenmitglied im SLLV: Als Ehrenmitglied dem Lehrerverband erhalten

Ehrenmitglied im SLLV : Als Ehrenmitglied dem Lehrerverband erhalten

Für sein großes Engagement wurde Herbert Buhr von der Organisation ausgezeichent.

Herbert Buhr mit der SLLV-Landesvorsitzenden Lisa Brausch. Foto: SLLV

Der 67-jährige Niedergailbacher Herbert Buhr wurde bei der Vertreterversammlung des Saarländische Lehrerinnen- und Lehrerverbandes (SLLV) von der Vorsitzenden Lisa Brausch zum Ehrenmitglied des mitgliederstärksten Lehrerverbandes im Saarland, der die Interessen der Lehrer von Grund- und Förderschulen sowie an den Gemeinschaftsschulen vertritt, ernannt. Sie würdigte die Verdienste Buhrs, der zuletzt von 2008 bis 2015 Rektor an der Südschule in St. Ingbert war. Er ist seit 1974, mit Beginn seiner Dienstzeit als Lehrer, Mitglied im SLLV und 1992 in den Vorstand des Kreisverbandes Saarpfalz gewählt worden. 2000 folgte das Amt des stellvertretenden Vorsitzenden und 2008 das des Vorsitzenden im SLLV-Kreisverbandes Saarpfalz. 2004 wurde er in den Landesvorstand berufen, wo er als Schriftleiter die Zuständigkeit für die Verbandszeitschrift „Lehrer und Schule heute“ und alle sonstigen Publikationen übernahm. In dieser Eigenschaft repräsentierte er den SLLV auf zahlreichen Veranstaltungen und dokumentierte diese in der Verbandszeitschrift. Darüber hinaus organsierte Buhr die jährlichen Fahrten des SLLV zur Bildungsmesse „didacta“. Lisa Brausch, die auch die „kommunikative Kompetenz“ heraushob: „Du standst uns immer mit Rat und Tat zur Seite, egal wo es brannte.“ Buhr gehörte zehn Jahre dem Hauptpersonalrat Grundschulen und dem Studienseminar beim Ministerium für Bildung und Kultur an. Zuvor konnte er als Mitglied des Bezirkspersonalrates des Schulaufsichtsbezirks Homburg und als örtlicher Personalrat an der Grundschule Reinheim Personalratserfahrungen sammeln. Nach 13 Jahren Schriftleitertätigkeit, in denen 132 Ausgaben von „Lehrer und Schule heute“ unter seiner Ägide erschienen, kandidierte Herbert Buhr nicht mehr für das Amt des Schriftleiters.