140 Jahre besteht Feuerwehr n Reinheim

Jubiläum beim Löschbezirk : Rettungsübung begleitet das Jubiläum

Das 140-jährige Bestehen der Feuerwehr in Reinheim wird am kommenden Wochenende auch gefeiert.

( Die Rettungsübung mit der angenommenen Schadenslage eines Verkehrsunfalls eröffnet thematisch angepasst die Feierlichkeiten zum Jubiläum 140 Jahre Freiwillige Feuerwehr Reinheim. Sie beginnt am Samstag, 3. August, um 17.30 Uhr. Danach wird der Schirmherr, Landrat Theophil Gallo, mit dem Fassbieranstich um 19 Uhr nachlegen. Ein DJ wird mit Unterhaltungsmusik das gemütliche Beisammensein umrahmen.

Um 10 Uhr beginnt der sonntägliche Gottesdienst in der Markuskirche. Daran schließt sich der Frühschoppen mit Blasmusik an. Der Mittagstisch bietet Grillschinken und ein Salatbüffet. Auch findet Feuerlöschtraining für die Gäste statt und es steht für die kleinen Besucher eine Hüpfburg zur Verfügung.

Die Chronik der Feuerwehr bietet unter dem Stichwort Gründung der Wehr im Jahre 1879 den Hinweis, dass sie damals als Pflichtwehr ins Leben gerufen worden sei und alle männlichen Einwohner Reinheims vom 20. bis 60. Lebensjahr verpflichtet worden waren. 1935 wurde sie in eine Freiwillige Feuerwehr umgewandelt. Die Gründungsversammlung fand damals in der Gastwirtschaft Couturier statt. Ein Jahr später erhielt die Wehr ihre erste Motorpumpe. Kurz vor dem Ausbruch des Zweiten Weltkrieges, im August 1939, wurde in Reinheim der Kreisfeuerwehrtag veranstaltet.

Am 16. September 1951 wurde das erste Feuerwehrhaus in der damals noch selbstständigen Gemeinde Reinheim eingeweiht und wenige Wochen später kam ein Löschgruppenfahrzeug als notwendige Ausstattung dazu. Zum 75-jährigen Bestehen des Löschbezirks hat dann 1954 zum zweiten Mal ein Kreisfeuerwehrtag in dem Dorf stattgefundent. 1962 bekam die Wehr einen Unterbau, denn damals wurde die Jugendwehr gegründet. Auch begann später der Bau des zweiten Feuerwehrgerätehauses, das 1971 in Dienst gestellt wurde.

Erster Feuerwehrchef war von 1879 bis 1884 der Metzgermeister und Gastwirt Peter Fillgraff. Es folgten 17 weitere Löschbezirksführer. Seit 2006 führt der Ingenieur Reinhold Drieß die Wehr. Gabriel Braun, der von 1980 bis 2005 an der Spitze stand, kann die längste Amtszeit unter den Feuerwehrchefs aufweisen.

Mehr von Saarbrücker Zeitung