1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis

Frankenholzer Kerb nach alter Tradition und mit Rummelplatz

Frankenholzer Kerb nach alter Tradition und mit Rummelplatz

Frankenholz. Am ersten September-Wochenende feiert Frankenholz wieder seine Kerb. Auch in diesem Jahr sind wieder Straußbuwe und Straußmäde bei der Frankenholzer Kerb dabei. Los geht es bereits am heutigen Freitag, 4. September, wenn die Straußbuwe und -mäde um 14 Uhr die Kerb ausgraben und anschließend singend durch die Straßen des Ortes ziehen werden. Am morgigen Samstag, 5

Frankenholz. Am ersten September-Wochenende feiert Frankenholz wieder seine Kerb. Auch in diesem Jahr sind wieder Straußbuwe und Straußmäde bei der Frankenholzer Kerb dabei. Los geht es bereits am heutigen Freitag, 4. September, wenn die Straußbuwe und -mäde um 14 Uhr die Kerb ausgraben und anschließend singend durch die Straßen des Ortes ziehen werden. Am morgigen Samstag, 5. September, erfolgt um 18 Uhr die Vereidigung der Straußbuwe, anschließend ist offizielle Eröffnung der Kerb mit dem Fassbieranstich auf dem Kerweplatz. Am Kerwesonntag, 6. September, ist das Kerwespiel des VFR Frankenholz gegen die Sportgemeinde Erbach um 15 Uhr im Stangenwald. Um 18.30 Uhr wird die Kerweredd von der Leiter beim Kerwewirt am Parkplatzgrill verlesen. Neuer Kerwepfarrer ist dieses Jahr "De Hatzi". Am Kerwe-Montag findet ab zehn Uhr in allen Gaststätten der Frühschoppen statt. Offiziell begraben wird die Kerb dann am Dienstag, 8. September, 18 Uhr. Mittwochs ist dann Heringsessen in den Kneipen.Auf dem Dorfplatz am Grubenwäldchen werden Schausteller wieder ihre Fahrgeschäfte wie Autoskooter, Kinderkarussell, Schießhalle, Verlosungs- und Verkaufsstände aufbauen. red