Frankenholz feiert noch bis Dienstag seine Kirmes

Frankenholz. Traditionell am ersten Septemberwochenende feierte der Bexbacher Stadtteil Frankenholz seine Kirmes. Auch in diesem Jahr hatten auf dem Dorfplatz am Grubenwäldchen die Schausteller Autoskooter, Schießhalle, Verlosungs- und Verkaufsstände aufgebaut und sorgten vor allem bei den kleinen Besuchern für strahlende Augen. Belebt wurde die Kirmes wieder von der Straußjugend

Frankenholz. Traditionell am ersten Septemberwochenende feierte der Bexbacher Stadtteil Frankenholz seine Kirmes. Auch in diesem Jahr hatten auf dem Dorfplatz am Grubenwäldchen die Schausteller Autoskooter, Schießhalle, Verlosungs- und Verkaufsstände aufgebaut und sorgten vor allem bei den kleinen Besuchern für strahlende Augen. Belebt wurde die Kirmes wieder von der Straußjugend. Nach alter Tradition wurde die Kerb von den Straußmäde und Straußbuwe bereits am vergangenen Freitag ausgegraben. Die Kerweeröffnung erfolgte beim Fassbieranstich durch Ortsvorsteher Rudi Müller. Tränenreich begraben wird die Kerb am morgigen Dienstag, 7. September, an der Waschkaue. < Bericht folgt re