Figürliches Zeichnen in Limbacher Mühle

Figürliches Zeichnen in Limbacher Mühle

Limbach. Figürliches und gegenständliches Zeichnen steht im Mittelpunkt des Kurses, der am Dienstag, 2. Februar, in der historischen Limbacher Mühle anläuft. Ziel dieses Lehrgangs, der über zehn Abendtermine hinweg geht, ist es, mitgebrachte Objekte des täglichen Lebens oder auch Figuren zunächst möglichst naturgetreu zeichnen zu lernen

Limbach. Figürliches und gegenständliches Zeichnen steht im Mittelpunkt des Kurses, der am Dienstag, 2. Februar, in der historischen Limbacher Mühle anläuft. Ziel dieses Lehrgangs, der über zehn Abendtermine hinweg geht, ist es, mitgebrachte Objekte des täglichen Lebens oder auch Figuren zunächst möglichst naturgetreu zeichnen zu lernen. Im Verlauf des Kurses geht es später auch um Abstraktion: Die Objekte sollen in der Zeichnung auf das Wesentliche reduziert werden. Jeweils Dienstag zwischen 17.30 und 19 Uhr ist die Mühle Schauplatz dieser Ausbildung. bamDie Leitung liegt in den Händen des Steinbildhauers Ralf Jenewein, der unter Telefon (06821) 9 20 86 48 auch Anmeldungen entgegennimmt.

Mehr von Saarbrücker Zeitung