1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis

Einöder SPD schickt Ortsratsspitze ins Stadtratsrennen

Einöder SPD schickt Ortsratsspitze ins Stadtratsrennen

Einöd. Die Einöder Sozialdemokraten eröffneten in Homburg den Reigen der Kandidatenaufstellungen zu den Kommunalwahlen im kommenden Jahr. Als Spitzenkandidaten schicken sie die bisherige Ortsratsspitze Dr. Karl Schuberth und Ulrich Fremgen ins Rennen, heißt es in einer Pressemitteilung

Einöd. Die Einöder Sozialdemokraten eröffneten in Homburg den Reigen der Kandidatenaufstellungen zu den Kommunalwahlen im kommenden Jahr. Als Spitzenkandidaten schicken sie die bisherige Ortsratsspitze Dr. Karl Schuberth und Ulrich Fremgen ins Rennen, heißt es in einer Pressemitteilung.In der gut besuchten Nominierungskonferenz skizzierten Ortsvorsteher Karl Schuberth und sein Stellvertreter Ulrich Fremgen die ablaufende Wahlperiode sowie die politischen und gesellschaftlichen Aktivitäten ihrer Partei und Fraktion. "Mit unseren Foren-Veranstaltungen mit Vorträgen, Lesungen, Musikabenden und Exkursionen zu interessanten Zielen besitzen wir in Einöd eine Alleinstellung im Homburger Politikbetrieb", beschrieb Fremgen die lokale Situation und ergänzte: "Auch unser Angebot 'Lernen vor Ort' mit Englisch-, Internet- und Kochkursen ist erfolgreich."Investitionen in BaugebieteNeben den Investitionen für die beiden Baugebiete Schlangenhälder Pfad und Pfänderbach erwähnte Schuberth "beispielhaft die Erneuerung der Treppenanlagen Am Asenbühl und zum Schulhof, die Restaurierung der Friedhofsmauern in Ingweiler und Einöd, den Schulsportplatz, die Zuschüsse zum Bau der beiden Kindertagesstätten in Schwarzenacker und Einöd". Stolz sind Schuberth und Fremgen auf das ehrenamtliche Engagement der älteren Mitglieder und Freunde. In den gut vorbereiteten Wahlgängen wurden auf den weiteren Plätzen die bisherigen Ortsratsmitglieder Bernhard Friedrich, Erhard Dilg, Dietmar Bähr bestätigt. Die Kandidatenliste wird komplettiert von Timo Otto, Maria Burger, Bernd Grünnagel, Heidi Häfner, Monika Linn, Daniel Neuschwander, Ulrich Kocher, Sybille Weber-Pohl, Volker Wussler, Peter Stefan, Thimo Fremgen, Markus Kiefer, Marianne Plepla, Karl Marquardt, Peter Neuschwander, Otto Stock, Willi Hock. Für die Wahl zum Kreistag werden aus Einöd Horst Emmert und Thimo Fremgen vorgeschlagen. red