DJK-Diözesantag in St. Ingbert Stabwechsel beim DJK-Sportverband

St Ingbert/Homburg · Saskia Ketterer tritt beim Diözesanverbandstag Saarpfalz in St. Ingbert die Nachfolge von Willi-Günther Haßdenteufel an.

Saskia Ketterer wurde am Sonntag einstimmig zur Nachfolgerin von Willi-Günther Haßdenteufel als Verbandsvorsitzende gewählt. Damit ist der Generationswechsel im DJK-Diözesanverband vollzogen.

Saskia Ketterer wurde am Sonntag einstimmig zur Nachfolgerin von Willi-Günther Haßdenteufel als Verbandsvorsitzende gewählt. Damit ist der Generationswechsel im DJK-Diözesanverband vollzogen.

Foto: Thorsten Wolf

Ohne Zweifel: Für den DJK-Sportverband Saarpfalz im Bistum Speyer war der vergangene Sonntag ein ganz besonderer. Zum einen war da der 31. DJK-Diözesanverbandstag, gefeiert mit einem Festgottesdienst in der Kirche St. Josef in St. Ingbert und einem Festakt im nahe gelegenen Pfarrheim. Zudem endete an diesem Tag mit der Neuwahl der Verbandsspitze auch eine Ära. Nach insgesamt 22 Jahren im Vorstand des DJK-Sportverbandes, davon zuletzt zwölf Jahre als Vorsitzender, trat Willi-Günther Haßdenteufel nicht mehr zur Wiederwahl an (wir berichteten). Zu seiner Nachfolgerin wurde am Sonntagnachmittag anlässlich einer Delegiertenversammlung einstimmig Saskia Ketterer gewählt. Doch damit nicht genug. So standen auch zwei Jubiläen im Blickpunkt. Die DJK St. Ingbert feiert in diesem Jahr ihr 100-jähriges Bestehen, die DJK Sportgemeinschaft St. Ingbert ihr 60-jähriges.