Cityfest in Bexbach mit Musikprogramm und Kirmes

Fest : Discofieber und Kirmesspaß am Wochenende

Beim Bexbacher City-Fest geht es drei Tage lang rund - im Vergnügungspark und auf zwei Bühnen mit viel Livemusik.

Und wieder wird die Bahnhofstraße gesperrt. Diesmal ist der Anlass für den Bexbacher Ausnahmezustand ein freudiger: Das 34. Cityfest steht an. Vom 14. bis 16. Juni wird auf den Straßen und dem Aloys-Nesseler-Platz gefeiert, wie Organisator Thorsten Bruch von TOB Events mitteilt. Veranstaltet wird das Fest vom Kultur- und Verkehrsverein Bexbach.

Eröffnet wird die Sause an diesem Freitag, 14. Juni, um 19.30 Uhr, von Bürgermeister Thomas Leis und dem Vorsitzenden des Kultur- und Verkehrsvereins Bexbach, Volker Klein, auf der Sparkassenbühne auf dem Aloys-Nesseler-Platz. Dort geht es im Anschluss an die Eröffnung mit einem Kracher weiter, wenn ab 20 Uhr (bis 1 Uhr) die Band Krachleder das Mikrofon übernimmt. Sie schaffen es auf unverwechselbare, sympathisch verrückte Art und Weise, Bierzelttradition und fetzige Rocksounds zu verbinden und dem Programm ihren „Freche Jungs in Lederhosen“-Stempel aufzudrücken. Rockende Strom-Gitarren, gekrönt von ratterndem Akkordeonsound und scharfen Bläsersätzen, bringen die Stimmung zum Kochen.

Parallel bricht auf der Volksbank-Bühne das Disco-Fieber aus: Disco-Inferno bringen die Hits von Bands wie Earth, Wind and Fire, Donna Summer und anderen Funk- und Discolegenden auf die Bühne. Das Ganze ist angereichert mit reichlich Soul, Jazz und Rock. Die Musiker und Sänger der neunköpfigen Band verwandeln jedes Konzert in eine bunte 70er-Jahre-Party, mit Hits wie „Car Wash“, „Superstition“ oder „Lady Marmelade“. Mitgrooven, mittanzen, aber auch zuhören und genießen.

Zehn Bands sorgen an den Festtagen für Stimmung auf zwei Bühnen. „Die Bands wurden so ausgewählt, dass alle Altersstufen angesprochen werden“, so Thorsten Bruch. Zudem wird ein breites musikalisches Spektrum abgedeckt, und viele Bands aus der Region sind mit dabei.

Das Programm an den weiteren Tagen im Überblick:

Samstag, 15. Juni, Sparkassenbühne, 16 bis 19.30 Uhr: Black Valley sorgen für Stimmung mit Rock- und Pop-Klassikern von Bon Jovi, KISS oder Billy Idol und aktuellen Songs. Von 20 bis 1 Uhr rocken Fused mit Liedern von Nickelback, Metallica, Rage Against The Machine und anderen.

Auf der Volksbankbühne in der Bahnhofstraße spielen von 16 bis 19 Uhr Six and the City Rock- und Popsongs mit liebevollen, oft ungewöhnlichen Arrangements, eingängigen Grooves und Gesang – kernige Songs zum Mitgrooven und Wohlfühlen. Von 20 bis 1 Uhr gehört die Bühne der Firma Holunder. Feierlaune ist garantiert.

Sonntag, 16. Juni, Sparkassenbühne, 12 bis 17 Uhr, Cha Lounge: Livemusik mit einer bunten Mischung an Songs von Toto über Sting bis Bruno Mars und Alicia Keys, akustisch interpretiert von einer Sängerin und Vollblut-Musikern mit Gitarre, Bass und Cajon/Percussion.

Dazwischen zeigen am Sonntagnachmittag örtliche Vereine und Tanzgruppen Vorführungen.

Am Sonntagabend von 18 bis 21 Uhr entern Underfrog die Bühne auf dem Nesseler-Platz. Die Band aus dem Raum Homburg bringt Rocksongs von Pink Floyd bis Cranberries auf die Bühne.

Der Sonntagnachmittag beginnt auf der Volksbankbühne von 12 bis 16 Uhr mit JayVee acoustics: Das Duo Jens Fried und Vanessa Klasen hat Songs von Ed Sheeran, Queen, AC/DC, Udo Lindenberg, U2 und anderen akustisch aufbereitet. Von 17 bis 21 Uhr spielen Day Five: Rock, Pop, Country, Chanson und Blues, die ins Herz und in die Beine gehen.

An allen Tagen warten die Fahrgeschäfte im Vergnügungspark. Adrenalin und gute Laune gibt‘s auf Magic, Jumper‘s, Chaos, Bungee-Trampolin und Autoscooter. Mehrere Karussells warten auf die kleinen Festbesucher. Ebenso wie ein kostenfreies Kinderprogramm am Sonntag von 14 bis 17.30 Uhr auf dem Aloys-Nesseler-Platz mit Spielen, Glücksrad und Kinderschminken. Kulinarisches aus aller Welt sorgt dafür, dass kein Festbesucher hungrig oder durstig bleiben muss. Ob asiatische oder italienische Spezialitäten, Süßspeisen oder Leckereien vom Grill – die Besucher erwartet ein breites Angebot.

Impressionen vom vergangenen Jahr : Dicht gedrängt standen die Besucher auf dem Cityfest in Bexbach. Foto: Thorsten Bruch / TOB Events. Foto: Thorsten Bruch / TOB Events

Parkplätze sind am Real-Markt und an der Höcherberghalle.

Mehr von Saarbrücker Zeitung