1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis

Chemieeinsatz für Feuerwehr: Unbekannte lagern Fässer mit Altöl und Chemikalien ab

Großeinsatz für Feuerwehr : Chemie-Fässer im Wald bei Jägersburg abgeladen

Unbekannte haben in einem Wald bei Jägersburg mehrere alte Fässer mit einer unbekannten chemischen Flüssigkeit abgelagert. Die Feuerwehr rückte zum Chemieeinsatz aus, die Kripo ermittelt.

Wegen einer Vielzahl von alten Fässern und Kanistern mit bislang unbekannten chemischen Flüssigkeiten ist es am Samstag in einem Waldgebiet zwischen Jägersburg und Waldmohr – hinter dem so genannten alten Bahnhof Laufrichtung Spickelweiher – zu einem Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr gekommen. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, müssen die Fässer zwischen dem 18. und 19. September auf der Wiese abgeladen worden sein. In einigen Fässern befinde sich mutmaßlich Altöl. Jedoch leckten manche Fässer, sodass die giftigen Stoffe ausliefen und im Boden versickerten. Die Feuerwehr sperrte daraufhin den dortigen Spazierweg und richtete eine Sicherheitszone um den Einsatzort ein. Das Landesamt für Umwelt und Arbeitsschutz nahm vor Ort Proben. Auch die Kripo wurde eingeschaltet. 16 Feuerwehrleute aus Homburg und Jägersburg sowie der Baubetriebshof Homburg waren im Einsatz und bargen die Fässer. Wegen ihres engagierten Einsatzes kam es lediglich zu oberflächlichen Verunreinigungen, die beseitigt werden konnten.

Hinweise zur Tat bitte an die Polizei unter Tel. (0 68 41) 10 60.