CDU will Kindergarten Frankenholz im Stadtrat erörtern

CDU will Kindergarten Frankenholz im Stadtrat erörtern

Bexbach. Die CDU-Stadtratsfraktion Bexbach will das weitere Vorgehen in Sachen Kindergarten Frankenholz als Tagesordnungspunkt in der nächsten Stadtratssitzung behandeln. Das teilte der erste Vorsitzende der Stadtratsfraktion, Alexander Funk, mit

Bexbach. Die CDU-Stadtratsfraktion Bexbach will das weitere Vorgehen in Sachen Kindergarten Frankenholz als Tagesordnungspunkt in der nächsten Stadtratssitzung behandeln. Das teilte der erste Vorsitzende der Stadtratsfraktion, Alexander Funk, mit. Die CDU schlägt in diesem Zusammenhang vor, dass der Stadtrat den Kindergartenneubau in Frankenholz gemeinsam mit der Kirchengemeinde realisieren sollte und Bürgermeister Heinz Müller damit beauftragt, mit der Diözese Speyer über eine Lösung zu verhandeln. Nach wie vor sollte ein Kindergarten unter Trägerschaft des Elisabethenvereins das Ziel sein, heißt es in der Mitteilung weiter. Sollte diese Lösung nicht zu Stande kommen, schlägt die CDU vor, ein städtisches Gebäude zu errichten, das dann sowohl vom städtischen Kindergarten als auch vom katholischen Kindergarten genutzt werden könne. Bereits im Herbst 2007 hatte sich der Bexbacher Stadtrat mit diesem Thema befasst und beschlossen, mit dem Elisabethenverein über eine gemeinsame Lösung zu verhandeln. Die CDU-Fraktion erwartet vom Bürgermeister, in der nächsten Stadtratssitzung etwas über den Stand der Verhandlungen und das weitere Vorgehen zu hören. red

Mehr von Saarbrücker Zeitung