1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

Zuwachs für die „Allee der Sieger“

Zuwachs für die „Allee der Sieger“

Manfred Friedrich aus Paderborn hat beim Bundesfilmfestival Natur in Blieskastel den ersten Preis gewonnen. Der Preisträger darf traditionell einen Baum aussuchen, der dann im Stadtwald gepflanzt wird. Friedrich entschied sich für ein Lindenbäumchen.

Die Allee der Sieger im Blieskasteler Stadtwald Schellental ist um einen weiteren Ehrenbaum größer geworden. Am vergangenen Montag konnte Manfred Friedrich aus Paderborn im Beisein von Kulturamtsleiter Harald Becker und Stadtwaldförster Helmut Wolf "seinen" Baum, eine Linde, persönlich im Schellental pflanzen. Jedes Jahr wird ein Autor beim Bundesfilmfestival Natur in Blieskastel mit diesem besonderen, in ganz Deutschland einmaligen und bei allen Naturfilmern heiß begehrten Preis ausgezeichnet. Beim diesjährigen Festival im Mai wurde Manfred Friedrich für seinen Film "Farbenrauch in Lappland" mit diesem Ehrenpreis der Stadt Blieskastel ausgezeichnet. "Es ist für mich eine ganz besondere Ehre und es erfüllt mich mit Stolz, dass ich hier im wunderschönen Bliesgau einen Baum pflanzen durfte, der fortan meinen Namen trägt", so der sichtlich gerührte Autor nach der Baumpflanzaktion. Als kleines Dankeschön hatte er am Abend zu einem Filmabend in die Orangerie eingeladen, wo nicht nur der ausgezeichnete Film, sondern noch weitere sieben Kurzfilme des auf vielen Festivals erfolgreichen Autors gezeigt wurden und die Zuschauer begeisterten, die auch regen Gebrauch davon machten, mit dem Autor über seine Filme zu sprechen.

Zum Schluss des gelungenen Filmabends versprach der Autor: "Im kommenden Mai werde ich mit meiner Frau auf jeden Fall wiederkommen, gleich ob mit einem neuen Film oder ohne, denn Blieskastel ist eine Reise wert." Ein schöneres Kompliment konnten die Verantwortlichen der Stadt und des Filmclubs AFW nicht bekommen.