Geschichtlicher Vortrag: Zur Geschichte von Gut Königsbruch

Geschichtlicher Vortrag : Zur Geschichte von Gut Königsbruch

Vortrag beim Historischen Verein mit Jutta Schwan zur wechselvollen Geschichte der heutigen Kreisstadt Homburg.

Der Historische Verein Homburg und Umgebung lädt für Mittwoch, 18. März, 19.30 Uhr, zu einem mit Jutta Schwan ins Siebenpfeifferhaus, Kirchenstraße 8, ein. Das Thema des Abends lautet: „Gut Königsbruch, von der Karlsbergzeit bis zu Gegenwart“. Das Gut Königsbruch, ein stattliches herrschaftliches Hofgut, liegt ausgangs des Homburger Stadtteiles Bruchhof. Das Anwesen kann nicht nur auf eine ganze Reihe von Namen, sondern auch auf eine lange Geschichte zurückblicken. Es wurde nahezu zeitgleich mit mehreren Höfen der Gegend in den 60er Jahren des 18. Jahrhunderts unter Herzog Christian IV. erbaut. Während der benachbarte Louisenhof später als Schloss mit dem Namen Karlsberg „Karriere machte“, wechselte der „Königsgebrucher Hof“, so seine erste Benennung, mehrmals den Besitzer und behielt weitgehend das Konzept seiner ursprünglichen Anlage bei, wie es in der Pressemitteilung des Historischen Vereins weiter heißt.

Der Vortrag von Jutta Schwan widmet sich der wechselvollen Vergangenheit dieses schmucken, denkmalgeschützten Bauensembles, das einen wichtigen Puzzlestein der Geschichte unserer Region bildet. Alle Interessierten sind hierzu willkommen, der Eintritt ist frei. Alle Vorträge des Historischen Vereins werden laufen im Übrigen in Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Homburg.