| 14:33 Uhr

Wind und Werbetafel passten in Blieskastel nicht zusammen

 Durch eine Windböe wurde eine Werbetafel in Blickweiler abgerissen. Foto: Marco Nehlig
Durch eine Windböe wurde eine Werbetafel in Blickweiler abgerissen. Foto: Marco Nehlig FOTO: Marco Nehlig
Blieskastel. Die Löschbezirke der Freiwilligen Feuerwehren Blickweiler und Ballweiler wurden am Montagmittag wegen eines Schildes alarmiert, das auf den Gehweg zu stürzen drohte. Durch eine Windböe wurde die Werbetafel aus einer Hauswand in der Töpferstraße in Blickweiler herausgerissen. red

Gleichzeitig waren an dem Gebäude mehrere Dachverkleidungsplatten am First locker und drohten ebenfalls herunterzufallen. Die Wehrleute sicherten die Einsatzstelle ab, während gleichzeitig mit Hilfe der Blieskasteler Drehleiter das Werbeschild komplett demontiert wurde. Anschließend wurden die losen Platten durch die Drehleiterbesatzung entfernt. Nach 50 Minuten war der Einsatz beendet. Wie Wehrsprecher Marco Nehlig weiter mitteilt, wurde nur einige Minuten später durch den starken Wind in der Alten Chaussee ein 30 Meter langer Bauzaun umgeworfen. Da die Einsatzkräfte aus Blickweiler gerade auf dem Weg nach Blieskastel waren, unterstützten sie ihre Kameraden aus dem Löschbezirk Blieskastel-Mitte bei dem Wiederaufbau der Baustellenabsperrung. Um 13.15 Uhr waren die beiden Einsätze für die 25 Feuerwehrleute beendet, so Nehlig abschließend.