1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

Wiedereröffnung der Grünschnittdeponie in Blieskastel

Wieder Grünschnittannahme : Mit ausgedehnter Öffnungszeit für Ansturm gerüstet

In Blieskastel startet die Grünschnittdeponie auf dem Hölschberg am Montag ab 8 Uhr den Betrieb.

Nachdem die Landesregierung die Ausgangsbeschränkungen dahingehend gelockert hat, dass ab nächster Woche grundsätzlich auch wieder die Öffnung der Wertstoff-Zentren und der Grünschnitt-Sammelstellen möglich wird, hat sich die Stadt Blieskastel zu einer schnellen Umsetzung entschieden. Die Blieskasteler Grünschnittsammelstelle, die die Firma Terrag GmbH im Auftrag der Stadt auf dem Hölschberg betreibt, wird am kommenden Montag bereits ab 8 Uhr geöffnet sein.

Wie die Stadtpressestelle mitteilt, habe man sich bereits in der vergangenen Woche sowohl mit dem privaten Betreiber als auch den Bürgermeistern der Nachbargemeinden über eine baldige Öffnung gemeinsam abgestimmt. Wie der Beigeordnete der Stadt Blieskastel Guido Freidinger und der Geschäftsführer der Terrag GmbH, Frank Becker, übereinstimmend mitteilen, habe man sich bewusst zu kundenfreundlichen Öffnungszeiten entschlossen, um den Grünschnittstau der Kunden möglichst bald abbauen zu können. So wird die Sammelstelle auf dem Hölschberg an sechs Tagen in der Woche (Montag bis Samstag) jeweils von 8 bis 16 Uhr geöffnet sein.

Sowohl Stadt als auch die Betreiberfirma legen Wert auf die Feststellung, dass angesichts der nach wie vor bestehenden Infektionsgefahr für Sie die Gesundheit der Mitarbeiter der Sammelstelle aber auch der Kunden im Vordergrund stehe. Deshalb seien die Mitarbeiter angewiesen, bei sich selbst, aber auch bei ihren Kunden auf die Einhaltung der Corona-Sicherheitsvorgaben peinlich zu achten: Das heißt die allgemeingültigen Sicherheits-, Hygiene-und Abstandsregeln sind einzuhalten und den Hinweisen und Verhaltensgeboten, die vor Ort ausgeschildert sind, ist Folge zu leisten.

Es gebe vor Ort eine markierte Haltelinie für den Pkw. Nur die Person im vordersten dort wartenden Pkw dürfe aussteigen. Es dürften zudem immer nur maximal drei Kunden abladen (für eine ausreichende Anzahl von Abladestellen mit entsprechenden Abständen ist laut Stadt gesorgt) und es werde eine Videoüberwachung des Abladebereiches durch das Aufsichtspersonal mit der Möglichkeit eines „steuernden Eingriffes“ geben. Bei allem Verständnis für die Dringlichkeit der Grünschnitt-Entsorgung bitte die Stadtverwaltung auch die Nutzer um entsprechende eigene Schutzmaßnahmen (soweit verfügbar) und um ihr Verständnis für die notwendige gegenseitige Rücksichtnahme, um Warteschlangen und Beeinträchtigungen zu vermeiden: So sei es empfehlenswert, soweit man selbst zeitlich flexibel sei, für die Anlieferung insbesondere die Tage am Wochenanfang und den Tagesbeginn zu nutzen, da zu diesen Zeiten erfahrungsgemäß weniger Betrieb herrsche. „Wir alle sind gemeinsam bemüht, einen möglichst reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Bitte tragen Sie auch selbst ihr Möglichstes dazu bei“, heißt es weiter aus dem Rathaus.

Ergänzend weist die Stadt darauf hin, dass wegen der notwendigen technischen Vorkehrungen, die noch zu treffen seien, das Blieskasteler Wertstoffzentrum in der Blickweiler Straße, wie in den meisten Nachbargemeinden auch, erst am Dienstag, 21. April, öffnet. Nähere Einzelheiten hierzu will die Stadt zeitnah veröffentlichen.