1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

Wettbewerb Genuss-Gastwirt in Biesingen

Genuss-Gastwirt aus Blieskastel : Ein Genuss mit ganz besonderer Aussicht

Das Restaurant Bellevue im Blieskasteler Stadtteil Biesingen beteiligte sich am diesjährigen Restaurant-Wettbewerb. Test-Esser waren vor Ort zu Gast.

Im Saarland wurde erneut der „Genuss-Gastwirt“ gesucht. Mehrere gastronomische Betriebe aus dem Saarland hatten sich zu diesem Wettbewerb gemeldet. Mit dem Genuss-Gastwirt soll der Trend zur regionalen Küche noch weiter verstärkt werden. Wirtschaftsministerin Anke Rehlinger, deren Haus mit verschiedenen Partnern die Aktion veranstaltet, stellte dazu fest: „Ich bin überzeugt, dass wir auch in diesem Jahr wieder eine qualitativ hochwertige, kreative Küche geboten bekommen. ‚Saarvoir Vivre‘ und die Liebe zum guten Essen sind längst Themen, die über die Landesgrenzen hinaus mit dem Saarland fest verbunden werden.“ In einer Pressemeldung wird das Verfahren beschrieben. Die saarländischen Gastronomiebetriebe waren aufgefordert, bis zum 12. September ein Rezept einzureichen, das auf möglichst vielen saisonalen, aber vorrangig regionalen Produkten aufbaut. Zudem werden Aspekte wie zum Beispiel die Ausrichtung des Betriebes und dessen Bezug zur Regionalität sowie die Zusammenarbeit mit den jeweiligen Zulieferern in einem Bewerbungsbogen abgefragt. Die Gastronomiebetriebe, die in den genannten Kriterien überzeugen, wurden im nächsten Schritt vor Ort besucht. Hier wurde auch das saarländische Publikum eingebunden: Sie konnten die Gastwirte im Rahmen einer Publikumsabstimmung unterstützen. Als einziger gastronomischer Betrieb im Saarpfalz-Kreis hatte das Restaurant Bellevue in Biesingen seine Teilnahme angemeldet. Und dann kamen auch schon (angemeldet) die Testesser: Von der Dehoga Carsten Hör, von der Tourismuszentrale Saar Eric Hoffmann, Holger Gettmann, Kulinarik-Experte und Autor des mehrfach erschienen „Guide orange“ mit Tipps für gute kulinarische Leistungen in der Region, und für das verantwortliche Wirtschaftsministerium Erika Hoffmann.

Im inhabergeführten Restaurant von Jörg Bieg gab es an diesem Abend „Trilogie vom schottischen Hochlandrind, aufgewachsen im Bliesgau, mit Kürbis-Linsengemüse und Brandteig-Kartoffeln“. Dazu wurde ein trockener französischer Rotwein serviert. Die Jury urteilte mit großer Expertise sachlich-fachlich wohlwollend. Man fand die Atmosphäre sehr angenehm, besonders bewundert wurden auch die original Stuckornamente im Lokal. Positiv stellte man zudem heraus, dass das Restaurant an einem Donnerstagabend sehr gut besucht war.

Und was den Besuch noch zu einem besonderen Erlebnis werden ließ: Neben dem feinen Essen gab es einen farbenprächtigen Sonnenuntergang wie aus dem Tourismus-Prospekt. Eben Bellevue. Der Inhaber erzählte im anschließenden Gespräch, dass seine Mutter Französin war, und man bei diesem Ausblick einfach nur zu „Bellevue“ kommen konnte.

Wie das Wirtschaftsministerium weiterhin mitteilt, erreichen die dritte Stufe des Wettbewerbs dann die drei Gastronomen, die vom Publikum als beste Köchinnen oder Köche ausgewählt wurden. Das Finale findet schlussendlich im Rahmen eines Show-Kochens statt, bei dem die Top-3-Köche ihre Gerichte parallel zueinander kochen. Die Jury unter Vorsitz von Ministerin Anke Rehlinger wird am Ende zusammen mit dem Publikumsurteilen den Sieger oder die Siegerin küren. Neben der Auszeichnung der Genuss-Gastwirtinnen und -wirte in Gold, Silber und Bronze sowie dem damit verbundenen Werbeeffekt winken den Gewinnern Marketingpakete der Tourismus-Zentrale Saarland im Wert von mehreren hundert Euro, die Vorstellung in der Radio-Salü-Mitkochshow, eine Mitgliedschaft in der Genuss-Region Saarland sowie ein Weiterbildungsangebot.

 Das vom Restaurant Bellevue präsentierte Menü war eine „Trilogie vom schottischen Hochlandrind, aufgewachsen im Bliesgau mit Linsen-Kürbis-Gemüse und Brandteig-Kartoffeln“.
Das vom Restaurant Bellevue präsentierte Menü war eine „Trilogie vom schottischen Hochlandrind, aufgewachsen im Bliesgau mit Linsen-Kürbis-Gemüse und Brandteig-Kartoffeln“. Foto: Erich Schwarz

Übrigens war das Restaurant Bellevue beim letzten Durchgang des Wettbewerbs Publikumssieger. Die im Wirtschaftsministerium entstandene Projektidee zum Genuss-Gastwirt Saarland wurde gemeinsam mit den Partnern Tourismus Zentrale Saarland und Dehoha Saarland initiiert. Weitere Kooperationspartner sind die IHK Saarland, Radio Salü, sowie das Technisch-gewerbliche Berufsbildungszentrum 2 Mügelsberg in Saarbrücken.