1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

Wehr fischt Auto aus dem Weiher in Niederwürzbach

Wehr fischt Auto aus dem Weiher in Niederwürzbach

Die Feuerwehr hat am Montagmorgen ein Auto aus dem Niederwürzbacher Weiher gefischt. Wie die Polizei mitteilt, waren gegen 8 Uhr Polizei und Feuerwehr von einem Spaziergänger über den Pkw im Weiher informiert worden. Zu diesem Zeitpunkt habe lediglich noch die Dachantenne über die Wasseroberfläche geragt. Es handelte sich um einen Opel Corsa, der von den Feuerwehren aus Blieskastel-Mitte, Niederwürzbach und Webenheim geborgen wurde. Weiter war die Berufsfeuerwehr Saarbrücken mit Tauchern vor Ort. Auch der Rettungsdienst mitsamt Notarzt befand sich in Bereitstellung. Weder im Auto noch im Weiher wurden Personen gefunden. Es stellte sich heraus, dass der Opel in der Nacht in Zweibrücken entwendet worden war. Das Fahrzeug wurde sichergestellt und nach Spuren untersucht.

Wie die Blieskasteler Wehr ergänzend mitteilt, waren die Einsatzkräfte darauf eingestellt gewesen, dass man Menschen retten musste. Deshalb waren zwei Helfer in speziellen Wasserrettungs-Überlebensanzügen eingesetzt worden. Mit Hilfe der Rettungsboote der Webenheimer und Blieskasteler Hilfekräfte versuchten die Feuerwehrleute, sich Zugang zum Inneren des Pkw zu verschaffen. "Glücklicherweise war niemand in dem Fahrzeug. Auch eine Suche der Rettungstaucher der Berufsfeuerwehr um das gesunkene Auto und im näheren Umkreis im Wasser verlief negativ", so Wehrsprecher Marco Nehlig. Der Opel Corsa sei dann von den Wehren mit der Seilwinde des Rüstwagens geborgen worden. Weiter sei die Berufsfeuerwehr Saarbrücken mit vier Tauchern vor Ort gewesen. Für die Feuerwehr Blieskastel mit den drei Löschbezirken, die mit neun Fahrzeugen und fast 40 Feuerwehrleuten vor Ort war, war der Einsatz nach fast vier Stunden beendet, heißt es abschließend.