Wandlungen offenbaren sich

Eva-Maria Kohl stellt derzeit im Blieskasteler Haus des Bürgers aus. Der Betrachter wird in einen Facettenreichtum eingeführt, der sich etwa in unterschiedlichen Radierkunst offenbart. Die Künstlerin verfügt über reiche Lebenserfahrungen, welche sich so auch in ihrem präsentierten Schaffen offenbaren.

Wer sich die Ausstellung von Eva-Maria Kohl im Blieskasteler Haus des Bürgers ansieht, wird staunen über das wunderbare Facettenreichtum ihrer Radierkunst. Denn sie zeigt sowohl Blätter mit gestochen scharfen Linien als auch solche mit malerischem Hell-Dunkel und belegt damit eindrucksvoll, dass die Radierung ein absolut eigenständiges Mittel freier künstlerischer Entfaltung sein kann.

Aufwendige Gestaltung

Weite Winterlandschaften und Stadtansichten mit weiß leuchtenden Schneeflocken schlagen den Bogen zur Jahreszeit, während fantasiereiche Menschen- und Tierdarstellungen in mythisch anmutende Bildwelten entführen. Daneben lassen ihre "Zaungäste" (so der Titel) an Asien denken. Auch das ist in Anbetracht von Eva Kohls Leben nichts Besonderes. Denn schließlich hat die Frau aus Heckendahlheim nicht nur politische Wissenschaft Südostasiens studiert und in diesem Fach den Doktortitel erworben, sondern sie hat auch drei Jahre in Indonesien gelebt. Eine Zeit, die sie "nicht missen möchte" und die sich in der ruhigen Intensität ihrer Arbeiten noch immer niederschlägt.

Auch in den titelgebenden Werken, die sich dem Thema Wandlungen widmen. Hier zeigt sich die technisch versierte Künstlerin von einer besonders experimentierfreudigen Seite. Sie kreiert experimentelle Unikatgrafiken, die mit der Bearbeitung des Druckstocks beginnen. In aufwendigen, variantenreichen Arbeitsprozessen bringt sie ihre nicht immer gegenständlichen Motive auf den Druckstock, der mit Hilfe der Druckerpresse auf feines Büttenpapier abgedruckt wird. Hierbei ergeben sich durch die Kombination verschiedener Techniken besonders reizvolle und individuelle Möglichkeiten der Gestaltung. Da können beispielsweise urzeitlich wirkende Tierformen in drei unterschiedlichen Drucken in unterschiedlichen Zusammenhängen übers Papier huschen. Oder gespensterhafte Gestalten in verschiedenen Farben übers Blatt tanzen.

Das alles wirkt sehr leicht und spielerisch und zeigt, dass hier eine Frau zugange ist, die ihr Handwerk bestens versteht und mit großer gestalterischer Freude ans Werk geht. Gerade dieses gelungene Zusammenspiel künstlerischer Virtuosität mit der kreativen Vielfalt des Ausdrucks macht den besonderen Charme dieser Ausstellung aus.

Eva-Maria Kohl - "Wandlungen". Die Ausstellung läuft bis zum 17. März. Haus des Bürgers am Blieskasteler Luitpoldplatz 5. Zu besichtigen während der Bürostunden des Rathauses III.