| 19:52 Uhr

Wanderung klärt über Region und Lebenswerte auf

 Förster Helmut Wolf erklärte den Wanderern in Niederwürzbach Hintergründe über den Wald und zur Historie. Foto: Michael Meyer
Förster Helmut Wolf erklärte den Wanderern in Niederwürzbach Hintergründe über den Wald und zur Historie. Foto: Michael Meyer FOTO: Michael Meyer
Niederwürzbach. Trotz durchwachsenen Wetters war die "Lebenswerte-Wanderung" der gemeinnützigen Stiftung Lebenswerte GmbH in Niederwürzbach ein voller Erfolg. Bei beiden Strecken über sieben und zwölf Kilometer war die Stimmung sehr gut und wurde zu einem Erlebnis für Groß und Klein. Förster Helmut Wolf erklärte zwischendurch spannende Hintergründe über Wald und Historie. Das Highlight für die Kinder war das Ponyreiten am Rastplatz Fröschenpfuhl. Nach einer Trinkpause und gestärkt mit frischen Brezeln gingen dann beide Gruppen gemeinsam zum Ziel an den Niederwürzbacher Weiher zum Obst-und Gartenbauverein. Die Helfer des Vereins erwarteten die Wanderer schon mit Kürbis- und Kartoffelsuppe mit Quetschekuchen. Die Kinder stellten dort mit viel Begeisterung selbst gepressten Apfelsaft her. Der Höhepunkt war aber die Verlosung mit vielen Preisen, die zum großen Teil von Blieskasteler Unternehmen zur Verfügung gestellt wurden. Michael Meyer, Geschäftsführer der Stiftung Lebenswerte: "Wer etwas gibt, bekommt auch viel zurück. Das ist das Motto der Stiftung Lebenswerte. Wir wollen Menschen inspirieren, hinzuschauen und sich einzusetzen für Menschen, denen es nicht so gut geht, wie die aktuellen Hilfsprojekte des kranken Mädchens Frieda und eines hoch traumatisierten jungen Mannes aus Mandelbachtal zeigen". Eine Besucherin merkte kritisch an: "Diese Wanderung hätte man auch kurz vor Weihnachten machen können, bei so vielen Geschenken, die es gegeben hat". Zwei Wanderinnen haben sich auch spontan entschlossen, aktiv "Lebenswerte" zu unterstützen als Zeitschenker und Ratgeber in den Förderfamilien, so Meyer abschießend. bea

Trotz durchwachsenen Wetters war die "Lebenswerte-Wanderung" der gemeinnützigen Stiftung Lebenswerte GmbH in Niederwürzbach ein voller Erfolg. Bei beiden Strecken über sieben und zwölf Kilometer war die Stimmung sehr gut und wurde zu einem Erlebnis für Groß und Klein. Förster Helmut Wolf erklärte zwischendurch spannende Hintergründe über Wald und Historie. Das Highlight für die Kinder war das Ponyreiten am Rastplatz Fröschenpfuhl. Nach einer Trinkpause und gestärkt mit frischen Brezeln gingen dann beide Gruppen gemeinsam zum Ziel an den Niederwürzbacher Weiher zum Obst-und Gartenbauverein. Die Helfer des Vereins erwarteten die Wanderer schon mit Kürbis- und Kartoffelsuppe mit Quetschekuchen. Die Kinder stellten dort mit viel Begeisterung selbst gepressten Apfelsaft her. Der Höhepunkt war aber die Verlosung mit vielen Preisen, die zum großen Teil von Blieskasteler Unternehmen zur Verfügung gestellt wurden. Michael Meyer, Geschäftsführer der Stiftung Lebenswerte: "Wer etwas gibt, bekommt auch viel zurück. Das ist das Motto der Stiftung Lebenswerte. Wir wollen Menschen inspirieren, hinzuschauen und sich einzusetzen für Menschen, denen es nicht so gut geht, wie die aktuellen Hilfsprojekte des kranken Mädchens Frieda und eines hoch traumatisierten jungen Mannes aus Mandelbachtal zeigen". Eine Besucherin merkte kritisch an: "Diese Wanderung hätte man auch kurz vor Weihnachten machen können, bei so vielen Geschenken, die es gegeben hat". Zwei Wanderinnen haben sich auch spontan entschlossen, aktiv "Lebenswerte" zu unterstützen als Zeitschenker und Ratgeber in den Förderfamilien, so Meyer abschießend.


stiftung-lebenswerte.com