Wanderung durch das ländliche Idyll in Würzbach

Wanderung durch das ländliche Idyll in Würzbach

Eine Wanderung mit Gästeführerin Dagmar Schuler findet am Sonntag, 24. Juli, um 15 Uhr in Niederwürzbach unter dem Motto ,, ...und zugleich gnädigster Herrschaft eine bequeme Fahrt zu der Herrschaftlichen Großen Busch-Anlage hergestellt wird" statt. Der Nutzen der neu anzulegenden Straße von Niederwürzbach bis Aßweiler wird im oben zitierten "Chaussee-Protokoll" beschrieben. Die sechs Kilometer lange Wanderung führt vom Würzbacher Weiher aus über den damals als Ersatz für die "Seelbacher Steige" neu geschaffenen Weg, heute die sogenannte "Alte Steige", hinauf zum einstigen "Anglo-Chinesischen Park" rund um die "Bagatelle" in Seelbach und der "Schweizerei" bei Aßweiler, welche als Refugium des Grafen Philipp von der Leyen beschrieben werden. Dagmar Schuler führt in eine versunkene Welt einer künstlich geschaffenen ländlichen Idylle, deren Ausmaße nur noch zu erahnen sind. Man erfährt, was Molière mit Seelbach zu tun hat und welche fatalen Folgen die Errichtung dieser imposanten Anlage für die Untertanen hatte. Diese Wanderung führt über die "Augst" zurück nach Niederwürzbach . Die Teilnahme an der Wanderung ist kostenlos, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Treffpunkt ist in der Dammstraße, Parkplätze gibt es an der Würzbachhalle.

Weitere Infos bei der Tourist-Info in Blieskastel, Telefonnummer (0 68 42) 9 26- 13 14.