Vortrag in Ballweiler mit Bildern über das Bitscher Land

Einladung zu einem interessanten Vortrag : Spaziergang durchs Bitscher Land

Vortrag über eine sehr reizvolle Gegend in unserer unmittelbaren Nachbarschaft.

Die Katholische Erwachsenenbildung Saarpfalz (KEB) lädt am kommenden Donnerstag, 26. September, um 19.30 Uhr zu dem Vortrag mit Bildern „Ein Spaziergang durchs Bitscher Land: Bunte Wegekreuze, bizarre Felsen, beschauliche Dörfer“ ins Pfarrhaus (hinter der Kirche/Biesinger Straße 78) nach Ballweiler ein. Referent ist Martin Baus, Amt für Kultur- & Heimatpflege Saarpfalz-Kreis. Obwohl unmittelbarer Nachbar der Saarpfalz, ist das Bitscher Land mit seinen 57 Ortschaften vielen Leuten weitgehend unbekannt. Die abwechslungsreiche Region im Osten des lothringischen Departements Moselle birgt aber viele Geheimnisse und Sehenswürdigkeiten. Die einst heftig umkämpfte Zitadelle auf dem Felsen über der Stadt Bitsch mit ihren Katakomben und ihrer Weitsicht ist, ergänzt durch den „Garten des Friedens“, eine davon. Malerische Ruinen alter Burgen, weite Wälder mit stillen idyllischen Weihern und bizarren Buntsandsteinfelsen prägen den einen Teil der Region, während westlich davon Felder, Wiesen und Obstbäume vorherrschen. Hier ist die tiefe Volksfrömmigkeit schwerlich zu übersehen: Kapellen, Mariengrotten und die oft bunt bemalten Wegekreuze legen Zeugnis davon ab.