SV Alschbach Vor 50 Jahren wurden Alschbachs Fußballer Meister

Alschbach · Vor rund 1300 Zuschauern wurde am letzten Spieltag der FC Erfweiler-Ehlingen besiegt. Die alten Kämpen von damals trafen sich noch einmal.

 Beim Meistertreffen des SV Alschbach nach 50 Jahren wurden Erinnerungen wach bei Peter Gering, Sigfried Durittke, Walter Krill, Herbert Nikolaus (vorne von links) sowie Peter Müller, Manfred Brosius, Hans Heinrich Zündorf, Manfred Harz, Peter Rothermel und Karl Martin (stehend von links).  Foto: Hans Hurth

Beim Meistertreffen des SV Alschbach nach 50 Jahren wurden Erinnerungen wach bei Peter Gering, Sigfried Durittke, Walter Krill, Herbert Nikolaus (vorne von links) sowie Peter Müller, Manfred Brosius, Hans Heinrich Zündorf, Manfred Harz, Peter Rothermel und Karl Martin (stehend von links). Foto: Hans Hurth

Foto: Hans Hurth​

Ein erfreulicher Anlass ließ ehemalige Fußball-Spieler des SV Alschbach zusammenkommen: Im Jahre 1973, vor exakt 50 Jahren, feierten sie die erste Meisterschaft in der Geschichte des 1951 gegründeten Vereins. Im Garten von Manfred Harz erinnerten sich die Mitspieler noch an den spannenden Schlussspurt einer Saison in der C-Klasse Blies, als erst im letzten Spiel vor einer prächtigen Kulisse der Aufstieg in die B-Klasse geschafft war. „Die gesamte Saison war der FC Erfweiler-Ehlingen mit Spielertrainer Günter Grund und Spielmacher Friedemann Riehm an der Tabellenspitze vor unserem SVA sowie den Teams aus Webenheim, Breitfurt und Medelsheim. Am letzten Spieltag hatte Erfweiler 39:7 Punkte aufzuweisen, wir 38:8 Punkte“, blickt Manfred Harz zurück. Die Alschbacher mussten also das Spiel gewinnen, dem Rivalen aus Mandelbachtal reichte bereits ein Remis zum Titel.