Von Läufern für Läufer

Beim Bliesgau-Halbmarathon dürfen sich die Läufer diesmal auf blauen Himmel und Sonnenschein freuen. Die rund 200 Teilnehmer starten morgens auf die anspruchsvolle Strecke, der Lauf ist dabei wieder startgeldfrei.

An diesem Samstag findet die 13. Auflage des Bliesgau-Halbmarathons des TV Bierbach statt. Was ursprünglich als Trainingslauf im engsten Freundeskreis aus der Taufe gehoben wurde, hat sich mittlerweile zu einer größeren Veranstaltung entwickelt. Im vergangenen Jahr hatte in der Nacht vor dem Lauf im Saarland ein Eisregen für spiegelglatte Straßen gesorgt. Dennoch durften die Organisatoren beim reinen Freundschaftslauf in der Gruppe ohne Zeitnahme 195 Teilnehmer begrüßen.

Auch dieses Mal befindet sich der Start- und Zielpunkt vor der Lautzkircher Schulturnhalle. Von dort aus machen sich zunächst um 9 Uhr die Bliesgau-Genießer mit einer Zeitvorgabe von 2,20 Stunden auf die Strecke. 20 Minuten später folgen ihnen die Bliesgau-Flitzer, die insgesamt zwei Stunden unterwegs sein werden.

Beide Gruppen werden sich gegen 10.30 Uhr am zweiten Verpflegungspunkt am Biesinger Hölschberg vereinigen und zusammen den Rückweg nach Lautzkirchen antreten. Die Strecke führt von Lautzkirchen aus über Blieskastel nach Blickweiler, Wecklingen, Ballweiler, Biesingen und Alschbach zurück nach Lautzkirchen .

Der Lauf bleibt weiterhin startgeldfrei. "Wir bieten eine Veranstaltung von Läufern für Läufer an und wollen, dass es allen gefällt. Wir werden von einer Handvoll Gönnern unterstützt, die unsere Idee und Philosophie gut finden", sagt Christoph Becker aus dem Organisationsteam und ergänzt: "Am Samstag wird wie gewohnt eine Spendendose im Start- und Zielbereich stehen. Wem der Lauf gefallen hat, kann gerne freiwillig etwas spenden."

Auf Schnee vorbereiten

Da die Teilnehmer in Höhenlagen auf jeden Fall Schnee antreffen werden, sind Trail-Laufschuhe oder Outdoorschuhe empfehlenswert. Die Teilnehmer sollen schon "fit sein". Denn wer ansonsten nur an der Saar entlang geradeaus laufe, sei es nicht gewohnt, Berge zu erklimmen. "Das ist kein Halbmarathon, den man mal einfach so mitläuft. Die Strecke ist schon recht anspruchsvoll. Dafür wird man aber mit herrlichen Ausblicken in den Bliesgau belohnt", weiß Becker.

Unter der Woche lagen um die 200 Voranmeldungen vor. Die Anmeldefrist endete in der Nacht auf Freitag. "Nachmeldungen von Läufern am Samstag vor Ort, die nicht noch im Laufe des Freitags ihre Teilnahme nachträglich signalisiert hatten, sollten vermieden werden. Denn nur so ist die kostenlose Verpflegung unterwegs für sämtliche Teilnehmer gesichert", sagt Becker.

tv-bierbach.de