Von Gollenstein und Quiches

Das Dorf Alschbach verzeichnete bei der vierten kulinarischen Wanderung des Dorfvereins eine Rekordbeteiligung. 1400 große und kleine Wanderer waren in der reizvollen Biosphärenregion rund um den Alschbacher Bann auf Tour.

Die Wanderung des Dorfvereins gab es erstmals zur 777-Jahrfeier des Ortes im Jahre 2013. "Die Resonanz war gleich so groß, dass seitdem jedes Jahr eine Wanderung auf dem Veranstaltungsplan steht", erzählte Vorsitzender Jürgen Gaa unserer Zeitung.

Auf der Wanderstrecke der vierten Tour gab es nach jeweils zwei Kilometern kulinarische Köstlichkeiten, beginnend mit Kässchmeer oder Hausmacher auf Blieskasteler Klosterbrot. Nach einem Wegeabschnitt vorbei an Bergemeisters Schlucht befand man sich auf der Gemarkungsgrenze zu Blieskastel. Hier warteten Flammkuchen und Pizzen aus dem Holzofen, bevor die Schar der Wanderer sich dem Gollenstein-Menhir näherten, dort sorgte Quiche Lorraine für Stärkung. Vom Gollenstein , der auf Alschbacher Bann steht, ging es talwärts zum Forstgut Lindenfels, das einen Wildspezialitätenteller auf der Karte hatte. Nach einem lang gezogenen Aufstieg auf die Würzbacher Höhe wurden die Wanderer mit Eis, erzeugt aus Milch der Biosphärenregion, verwöhnt. Letztmalig ging es nun abwärts ins Alschbacher Tal zur Mariengrotte, mitten im Wald gelegen. Hier gab es gleich zwei interessante Verköstigungen - Liköre und Schnäpse und daneben die Walsheimer Bierspezialitäten. Einige sollen von hier aus einen "beschwerlichen Weg" zum Zielpunkt gehabt haben" hatte Jürgen Gaa ausgemacht. Am Ziel Sportplatz stand zum Abschluss die Lostrommel für die ausgefüllten Wanderkarten. "Zum Startpreis von einem Euro pro Wanderer gab es beim Start ein Blatt mit wichtigen Details auf deren Rückseite Stempelfelder aufgebracht waren. Bei jedem Stand musste man sich den Stempel abholen, um bei der Verlosung dabei zu sein", erklärte Gaa. Die Präsente wurden von acht Firmen und Unternehmen gestiftet. Den ersten Preis, einen Paraglide-Tandemsprung in den Vogesen gewann Corinna Eschenbaum aus Böckweiler. "Es freut uns, dass wir von den Teilnehmern für die Organisation dieser Großveranstaltung ein dickes Lob erhielten", sieht sich Jürgen Gaa mit seinen Mitstreitern vom Dorfverein auf dem richtigen Pfad.

Der rührige Dorfverein wurde nach der Auflösung von Vereinen im Ort zur Pflege und Erhaltung des Brauchtums vor fünf Jahren gegründet. Das Biergartenfest steht als nächstes Projekt in den Startlöchern.

Zum Thema:

Eingebettet in die reizvolle Biosphärenlandschaft warteten zur Stärkung Verpflegungsstätten auf die Wanderer.

Auf einen Blick Am Samstag, 25. und Sonntag, 26. Juni wird im Langental das Biergartenfest gefeiert. Am Samstag spielen Les femmes mystiques mit Gaby Klees und Marion Ritz-Valentin , der Sonntag beginnt um 11 Uhr mit einem zünftigen Frühschoppen mit der bekannten Kapelle "Armins original fidele Koppelbergmusikanten" aus Ormesheim. hh