Von-der-Leyen-Chor sorgt für Weihnachtsstimmung

Von-der-Leyen-Chor sorgt für Weihnachtsstimmung

Blieskastel. Die Temperaturen waren endlich so, wie man sie sich im Winter und vor allem in der Vorweihnachtszeit wünscht. Da herrschte dann auch beim Adventskonzert des Von-der-Leyen-Chores die richtige Stimmung vor: Draußen bitterkalt, und der Chor sorgte mit seinen harmonischen Klängen für die innere Wärme

Blieskastel. Die Temperaturen waren endlich so, wie man sie sich im Winter und vor allem in der Vorweihnachtszeit wünscht. Da herrschte dann auch beim Adventskonzert des Von-der-Leyen-Chores die richtige Stimmung vor: Draußen bitterkalt, und der Chor sorgte mit seinen harmonischen Klängen für die innere Wärme. Es war - wenn Chorleiter Christoph Nicklaus sich richtig erinnerte - schon das 13. Konzert des Gymnasiumchores in der protestantischen Pfarrkirche auf der Agd in Blieskastel. Und vieles hat dabei Tradition, etwa das gemeinsam gesungene Schlusslied "Es ist ein Ros´ entsprungen", das bei jedem Konzert den Schlussakkord setzt. Gäste sind dem Chor treuUnd auch die Gäste sind und bleiben dem Chor treu: Die meisten der Zuhörer sind Stammgäste, seit Jahren immer wieder beim Adventskonzert des als Eltern-Schüler-Lehrer-Chor gegründeten Klangkörpers. Tradition ist übrigens auch, dass dieses Konzert nicht nur ein Chorkonzert ist, sondern Chorleiter Christoph Nicklaus immer wieder für verschiedene Elemente sorgt, neue Akzente setzt. So gab es in diesem Jahr ein Novum, denn Heike Scholz an der Orgel und die Referendarin Carolin Arnoldi präsentierten die "Partita II" für Blockflöte und Basso Continuo, eine sehr gelungene Aufführung, die vom Publikum mit sehr viel Applaus bedacht wurde. Daneben gab es die Darbietung einer Solistengruppe mit Barbara Buhr, Heike Scholz, Matthias Rajczik und Christoph Nicklaus. Sie sangen diverse "Christmas Carols" von John Rutter, und hier ragte besonders "The twelve days of Christmas" heraus. Es gab ganz großen Beifall vom Publikum für dieses schwer zu singende Lied. Hier waren eine hohe Aufmerksamkeit und die gesamte Konzentration der Vokalisten gefordert. Der Chor präsentierte sich an diesem Adventsabend als eine sehr kompakte, harmonische Einheit, ein für heutige Verhältnisse ausgezeichnetes Verhältnis von Männer- zu Frauenstimmen. Und die Männer zeigten sich entsprechend kraftvoll, was man nur noch selten so schön hört. Nach einem mit dem Publikum gemeinsam gesungenen Eingangslied gab es zunächst Lieder aus dem europäischen Raum. Ganz toll dabei das originell gesetzte "Kommet, ihr Hirten" und sehr schön anzuhören das Stück "Gottes Wort hat sich erfüllt", was auch den Sängerinnen und Sängern im Chor sichtlich gut gefiel. Im zweiten Teil dann ein Querschnitt durch englische Weihnachtsliteratur. Wunderschön am Ende dieses Teils das bekannte "The first Noel", wobei hier Barbara Buhr - wie auch schon bei anderen Stücken des Chores - vielleicht zu stark dominierte. Insgesamt aber ein ganz tolles Konzert eines hervorragenden Chores, eine wunderschöne Einstimmung auf die Festtage.