Vom Mathe-Akrobaten zum Trapezkünstler

Niederwürzbach · In erster Linie macht es den Jungen und Mädchen großen Spaß. Und dann dient es auch noch ihrem Selbstwertgefühl und ihren technischen und organisatorischen Fähigkeiten: Der Schulzirkus kommt nach Niederwürzbach.

 Die Schulkinder in Niederwürzbach können diese Woche wieder in die besondere Welt des Zirkus eintauchen. Unser Foto zeigt junge Boden-Akrobaten der Grundschule am Niederwürzbacher Weiher, die vor drei Jahren ihr Publikum begeisterten. Foto: Jürgen Baquet

Die Schulkinder in Niederwürzbach können diese Woche wieder in die besondere Welt des Zirkus eintauchen. Unser Foto zeigt junge Boden-Akrobaten der Grundschule am Niederwürzbacher Weiher, die vor drei Jahren ihr Publikum begeisterten. Foto: Jürgen Baquet

Foto: Jürgen Baquet

Alle Mädchen und Buben der Schule Am Würzbacher Weiher freuen sich auf die letzte Schulwoche vor den Herbstferien, denn vom heutigen Montag bis zum kommenden Freitag, 16. Oktober, schlägt der Schulzirkus Oriental sein Zelt hinter der Schule auf. Die Schulkinder können eine Woche lang in die besondere Welt des Zirkus eintauchen. Zum dritten Mal nach 2007 und 2012 hat die Schulleitung und das Kollegium mit Hilfe von vielen Eltern und der finanziellen Unterstützung vor allem des Fördervereins der Schule und weiterer Sponsoren dieses besondere Projekt an die Schule geholt. " Wie die bisherigen Projektwochen mit dem Zirkus Oriental gezeigt haben, ist diese Woche ein ganz besonderer Höhepunkt im Schulleben eines Grundschülers und lässt so manch unentdecktes Potenzial bei den Schülern ans Tageslicht kommen. Gleichermaßen werden alle Sinne, Gefühle und der Intellekt angesprochen und das Empfinden für Gemeinschaft und Verantwortung gefördert. Mit Erweiterung der Handlungskompetenzen wird das Selbstwertgefühl der Kinder gestärkt, sowie technische und organisatorische Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt," so Schulleiter Matthias Segner zu der pädagogischen Ausrichtung der Projektwoche.

Lieber Dompteur oder doch Fakir

Je nach ihren Fähigkeiten und Vorlieben können sich die Kinder unter zwölf Angeboten entscheiden: Von der Bodenakrobatik, über Tierdressur mit Hunden und Pony, Fakiren, Zauberern und Seiltänzern bis hin zum Arbeiten am Trapez hoch unter der Zirkuskuppel für die ganz Mutigen wird alles angeboten, was einen Zirkus ausmacht. Und natürlich darf auch der Auftritt von Clowns nicht fehlen. Am Ende dieser Woche werden dann die Schüler das Eingeübte in einer großen Galavorstellung den Besuchern vorführen. Und wenn der Schlussapplaus die fleißigen Artisten dann belohnt, wird nicht nur für die Schüler eine besondere Woche zu Ende gehen, sondern auch ein kleines Stück Zirkusgeschichte. Denn die Woche an der Würzbacher Grundschule wird die letzte des Schulzirkus' Oriental sein.

Der pädagogische Leiter Reiner Wecker wird nach vielen Jahren seiner wertvollen Arbeit in den Ruhestand treten. Da kein Nachfolger gefunden wurde, wird der Schulzirkus Oriental sein Zelt für immer abbauen. Der Abschlussapplaus der Galavorstellung wird sicherlich auch ein Dankeschön für die jahrelange großartige Arbeit von Reiner Wecker und seiner Zirkusfamilie sein.

Die Bevölkerung ist zu dieser besonderen Galavorstellung am kommenden Freitag, 16. Oktober, um 18 Uhr eingeladen.