Viel zu singen im Jubiläumsjahr

Niederwürzbach. Trotz schlechtem Wetter trafen die Mitglieder des MGV Liederkranz zahlreich zur Jahreshauptversammlung im Sängerheim ein und Schriftführer Herbert Diewald konnte um 15 Uhr "alles besetzt" melden. Zügig leitete der Vorsitzende Helmut Kröll das Mitgliedertreffen

Niederwürzbach. Trotz schlechtem Wetter trafen die Mitglieder des MGV Liederkranz zahlreich zur Jahreshauptversammlung im Sängerheim ein und Schriftführer Herbert Diewald konnte um 15 Uhr "alles besetzt" melden. Zügig leitete der Vorsitzende Helmut Kröll das Mitgliedertreffen. Dieser hob in seinem Rechenschaftsbericht noch einmal die Höhepunkte und gelungenen Auftritte der Chöre des Liederkranzes im vergangenen Jahr hervor. Der 2. Vorsitzende Stefan Paul rechnete den Probenbesuch der Sänger mit einer 88-prozentigen Anwesenheit nach, erneut eine Steigerung. Im Einzelnen waren Willi Herrmann, Wolfgang Kläsner und Hans Pirrong bei allen Proben anwesend. Eine Fehlstunde hatte Herbet Diewald und zwei Mal fehlten Manfred Michaeli und Alois Degel. Frauensprecherin Hedi Bernardy erinnerte an die vielen Aktivitäten der Frauen im Chor besonders an das Essen in der Orchidee und die schönen Spaziergänge während der Chorferien. Anschließend ehrte Bernardy die eifrigsten Sängerinnen. Bei insgesamt 43 Singstunden war Marianne Herrmann immer zugegen, Emmi Gebhardt, Renate Noll und Hedi Bernardy fehlten nur ein Mal und Thekla Degel und Anita Hüther folgten mit zwei Fehlstunden. Alle eifrigen Probenbesucher erhielten ein Präsent. Dirigent Dieter Schnepp richtete in seinem Bericht das Augenmerk in die Zukunft, da eine Menge musikalischer Veranstaltungen im Jubiläumsjahr 2009 (105 Jahre) anstünden: Unter anderem im März eine Matinée in der Kurklinik, im April ein großes Kirchenkonzert in St. Hubertus, im September die Gestaltung der Abendmesse in St. Hubertus sowie im Oktober ein Jubiläumskonzert in der Würzbachhalle, gemeinsam mit dem Chor Querbeat aus Erfweiler Ehlingen. Helmut Kröll präsentierte der Mitgliederversammlung auch eine neu überarbeitete Vereins-Satzung, die der Vorstand in mehreren Sitzungen erarbeitet hatte. Nach Lesung der Satzung stimmte die Versammlung auf einstimmigen Beschluss des Vorstandes ebenfalls ohne Enthaltung und Gegenstimme der neuen Satzung zu. red