Verregneter Sommer verzögerte Kanalarbeiten

Verregneter Sommer verzögerte Kanalarbeiten

„Am Roten Fels“ in Lautzkirchen wird der Kanal erneuert. Doch so unkompliziert gestaltete sich die Arbeit nicht, wie alle hofften. Weil der alte Kanal weiter benutzt werden musste, störte der viele Regen.

Die Baumaßnahme des Abwasserwerkes Blieskastel und der Stadtwerke Bliestal am "Am Roten Fels" in Lautzkirchen geht in die Endphase. Die Maßnahme soll in rund sechs Wochen abgeschlossen sein. Durch technische Probleme wird die geplante Bauzeit überschritten. Die Neuverlegung des Kanals musste unter Betrieb des alten Kanals erfolgen. Hierfür wurde eine Wasserhaltung eingerichtet. Dabei wird das Mischwasser in einem oberen Schacht angestaut und dann mittels Pumpen in den weiterführenden Kanal unterhalb der momentanen Baumaßnahme umgepumpt. So kann in diesem Bereich trocken gearbeitet werden. Bereits bei kleineren Regenereignissen kam ein so starker Wasserzufluss, der nur durch den Kurzschluss zwischen alter und neuer Leitung abgeleitet werden konnte. Dies hatte zur Folge, dass die Arbeiten am Kanal eingestellt werden mussten. Der Einsatz entsprechend großer Pumpanlagen konnte technisch in den vorhandenen Schächten nicht realisiert werden oder hätte sehr hohe Mehrkosten verursacht. Infolge der Vielzahl der Regentage kam es zu entsprechend vielen Unterbrechungen. In der sehr engen und steilen Straße liegen eine Vielzahl von Versorgungsleitungen. So konnte teilweise nur unter sehr beengten Platzverhältnissen gearbeitet werden. Da die Situation sich nicht verbesserte, wurden die Versorgungsleitungen dann komplett umgelegt. Besondere Probleme bereitete das Mittelspannungskabel für die Stromversorgung der Kurklinik in Lautzkirchen . Hier musste ein jederzeitiger Betrieb gewährleistet werden.

Wie der Fachbereich der Stadtverwaltung mitteilt, stehen als letzte Maßnahmen jetzt die Fertigstellung der Kanalanbindung in der Schubertstraße, die Verlegung der Erdgas- und Trinkwasserleitung sowie die Wiederherstellung der Straße an.