TVN nach Heimsieg wieder Spitzenreiter

TVN nach Heimsieg wieder Spitzenreiter

Der TV Niederwürzbach ist in der Handball-Verbandsliga wieder auf Platz eins geklettert. Der TVN zeigte sich am Samstagabend beim 30:22-Heimsieg gegen die zweite Mannschaft der HF Illtal deutlich verbessert im Vergleich zur letzten 27:25-Pleite bei der HSG Ottweiler/Steinbach.

Die Würzbacher waren von Beginn an sehr konzentriert. Gestützt von einer starken Torhüterleistung spielte auch die Abwehr stärker als in Ottweiler.

Der Mittelblock mit Markus Eschenbaum und Johannes Leffer stand sicher. Dadurch gelangen auch wieder mehr Gegenstoß-Tore. Schon zur Halbzeit führte der TVN mit 16:8.

Trainer Jürgen Hartz hatte Umstellungen vorgenommen. Verbessert waren auch zwei Brüder: David Leffer war auf Linksaußen ein unermüdlicher Antreiber im Gegenstoß, er warf sieben Tore. Johannes Leffer spielte vorne wie hinten stark und steuerte sechs Treffer zum Sieg bei. Einen entscheidenden Anteil hatte zudem auch der junge Maximilian Hartz. Mit seinen 13 Treffern, davon fünf Siebenmeter, übernahm er in den wichtigen Phasen Verantwortung. Nur Mitte der zweiten Halbzeit zeigte sich im Spiel des TVN eine kleine Delle, als durchgewechselt wurde und die Illtaler bis auf 20:24 herankamen. Das Rückwechseln auf die Stammformation brachte aber wieder die notwendige Sicherheit zurück, schnell war der Vorsprung wieder auf acht Tore angewachsen.

Am kommenden Samstag geht es für den TVN um 17 Uhr zum Aufsteiger und Tabellensiebten HSG Spiesen-Elversberg.

Mehr von Saarbrücker Zeitung