Straßen- und Gehweg-Sanierungen in Blieskastel

Blieskastel : Blieskastel saniert seine Straßen und Gehwege

In den kommenden Wochen sind im Stadtgebiet von Blieskastel weitere Straßensanierungen vorgesehen, neben der Stadt selbst auch in den Stadtteilen Blickweiler, Böckweiler, Brenschelbach, Breitfurt, Lautzkirchen, Niederwürzbach und Webenheim.

Den Auftrag dazu hat die Firma AVE aus St. Wendel erhalten, die Auftragssumme beläuft sich auf rund 255 000 Euro und wird über Fördermittel finanziert. Bei den anstehenden Arbeiten handelt es sich um wichtige Unterhaltungsmaßnahmen sowohl im Straßen- als auch im Gehwegbereich. So sollen beispielsweise in Biesingen die teilweise schlechten Asphaltoberflächen von Gehwegen in der Ortsdurchfahrt erneuert werden. Aktuell laufen bereits erste Vorbereitungen, der Beginn ist derzeit für Dienstag, 13. November, in Niederwürzbach vorgesehen. Die Stadtverwaltung wird rechtzeitig die Ortsvorsteher der betroffenen Stadtteile informieren und entsprechend mit einbeziehen. Im Falle von Sanierungsmaßnahmen, die zu direkten Einschränkungen bei Grundstücksanliegern führen, beispielsweise durch Behinderungen von Einfahrten oder Garagenzufahrten, werden auch die betroffenen Anwohner vorab informiert. Bis Ende des Jahres sollen die Arbeiten abgeschlossen sein, teilt die Stadtverwaltung weiter mit.

Aufgrund einiger Beschwerden aus der Bevölkerung eine Klarstellung: Kürzlich wurden durch eine von der Deutschen Telekom beauftragten Fachfirma in einigen Straßenbereichen in Aßweiler und Biesingen Breitbandkabel verlegt, mit dem Ziel, die Internetverbindung auf bis zu 100 MBit/s zu erhöhen. In einigen Bereichen sind diese Arbeiten inzwischen abgeschlossen. Leider hat man seitens der involvierten Baufirma jedoch versäumt, im Vorfeld die durch die Maßnahmen beeinträchtigten Anwohner zu informieren oder entsprechende Beschilderungen vorzunehmen. Die noch laufenden oder anstehenden Arbeiten sollen bis Mitte Februar abgeschlossen sein.