1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

Polizei sucht Zeugen: Spaziergängerin bei Blieskastel bedroht und beleidigt

Polizei sucht Zeugen : Spaziergängerin bei Blieskastel bedroht und beleidigt

Nachdem bereits im August 2018 eine Spaziergängerin im Wald zwischen Blieskastel und Kirkel von zwei Fahrradfahrern bedroht und beleidigt wurde, hat die Polizei nun zwei Phantombilder veröffentlicht.

Wie die Polizei mitteilt, sei am 10. August zwischen 14 und 14.10 Uhr im Waldgebiet „Pferchtal“ zwischen Blieskastel und Kirkel eine vierköpfige Gruppe von Spaziergängern mit einem Hund auf zwei Fahrradfahrer getroffen - dabei sei zu einem Wortgefecht zwischen beiden Gruppen gekommen, wobei eine Spaziergängerin beleidigt und bedroht worden sei. Nachdem die Geschädigten angekündigt hatten, die Polizei zu verständigen, hätten sich beide Personen mit ihren Fahrrädern entfernt. Die Fahrradfahrer werden von der Geschädigten wie folgt beschrieben werden:

1. Person: männlich, etwa 45 Jahre alt, 1,80 Meter groß, schwarze, zum Pferde-schwanz gebundene Haare, korpulent, auffallend weiße Hautfarbe, kein Bartwuchs, schwammiges Gesicht, schwammige, weiße Beine. Die Person habe eine rote Mütze, eine blau-weiße Radlerhose, ein schwarzes T-Shirt mit roten Ärmeln getragen und sei mit einem weißen oder silberfarbenen Mountainbike unterwegs gewesen.

Phantombild des zweiten Mannes. Foto: Polizei

2. Person: männlich, etwa 40 bis 50 Jahre alt, 1,80 Meter groß, sportliche Figur, dunkle Haare, habe einen Drei-Tage-Bart getragen und sei mit einer kurzen, gelben Radlerhose und einem gelben Radlershirt bekleidet gewesen. Die Person sei ein gelbes Mountainbike gefahren.

Nach umfangreichen Ermittlungen konnten Phantombilder der beiden Tatverdächtigen angefertigt werden, die jetzt zur Veröffentlichung freigegeben wurden. Nun sucht die Polizei nach Zeugen.

Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Polizeiinspektion in Homburg, Tel.: (0 68 41) 10 60.