1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

Blieskastel: Sommeranfang im Blieskasteler Bad

Blieskastel : Sommeranfang im Blieskasteler Bad

In dieser Woche begann die Freibad-Saison in Blieskastel. Zur Eröffnung kamen auch Unterstützer des Bades. Sie wollen mehr Besucher anlocken.

Ab sofort hat Blieskastel als erste Kommune im Saarland das beheizte Freibad eröffnet. „Die Kombination Hallen- mit Freibad ist in der Barockstadt das Besondere, nur wenige Bäder können dies bieten“, stellte der neue Geschäftsführer Bernhard Wendel bei der offiziellen Eröffnung fest. Die Lehrerinnen Johanna Marschall und Susanne Wack von der Arnold-Rütter-Grundschule in Erfweiler-Ehlingen waren mit Schülern und Schülerinnen gerade im Hallenbad, als Wendel das Signal zum Schwimmen im Freien gab. Wie die Betriebsmeisterin des Kombibades, Miriam Simon, erklärte, wartet auf der 9600 Quadratmeter großen Liegewiese ein Basketballfeld, auf zwei Tore kann Fußball gespielt werden, bei zwei Volleyballfeldern ist Baggern angesagt – und für die Kleinsten warten ein sternförmiges Planschbecken und ein Wasserpilz. „Trotz des tollen Wetters in der vergangenen Woche konnte das Freibad nicht noch früher geöffnet werden, denn viele Vorschriften sind einzuhalten. Für die Hygiene und Sicherheit bedarf es Vorbereitungen in der Technik, und durch den langen Frost mussten zudem einige Maßnahmen warten“, blickt Wendel zurück. Nach den Reinigungs- und Reparaturarbeiten sei das Becken gefüllt und die Hygienetechnik angefahren, die Untersuchungen des Gesundheitsamtes durchgeführt, alle Parameter eingehalten worden. Bei der Saisoneröffnung dabei waren auch die Initiatoren einer Bürgerinitiative, die sich nach der Erhöhung der Eintrittspreise zum 1. Juli 2017 bildete (wir berichteten). „Jetzt machen wir mit einer Interessengemeinschaft weiter mit dem Ziel, Aktionen zu starten und Besucher, die nach der Preiserhöhung zu anderen Bädern abwanderten, zurückzugewinnen“, sagte Werner Weber, der mit seinen Mitstreitern  Bürger gezielt ansprechen will. Knapp 20 000 Besucher kamen im letzten Jahr weniger. Angeregt habe Webers Gruppe ein Sommer -Ticket über drei Monate für Familien mit Kindern und für Jugendliche und Schüler. „Dieses Kapital des Kombibades muss gebunden werden“, so Werner Weber. Bürgermeisterin Annelie Faber-Wegener (CDU) teilte mit, dass die neuen Eintrittspreise am 14. Mai festgelegt werden. „Insgesamt ist jedoch bei den Besucherzahlen ein leichter Anstieg im ersten Quartal diesen Jahres gegenüber den Zahlen von 2017 zu registrieren“, so die Verwaltungschefin.

Das Freizeitzentrum bietet ein Hallen- und ein Freibad, Sauna, Bistro und einen Biergarten. Die Tageskarte kostet derzeit 6,50 Euro, die Zwei-Stunden-Karte 4,50 Euro. Frei- und Hallenbad sind bis September geöffnet.