1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Blieskastel

Saarpfälzischer Lehrer fordern den Erhalt der Förderschulen

Saarpfälzischer Lehrer fordern den Erhalt der Förderschulen

Nach wie vor sei das Thema "Inklusion" ein beherrschendes Thema an den saarländischen Schulen, so die Landesvorsitzende des Saarländischen Lehrerinnen und Lehrerverbandes (SLLV), Lisa Brausch. Bei der Jahreshauptversammlung des SLLV-Kreisverbandes Saarpfalz im Niederwürzbacher Restaurant Hubertushof trat sie für ein Miteinander von Regelschulen und Förderschulen ein.

"Förderschulen müssen erhalten bleiben", forderte sie.

Auch dürfe das Wahlrecht der Eltern nicht durch Förderschul-Schließung ausgehebelt werden. Inklusion und Flüchtlingsproblematik drohten zudem die schon vorher bestehenden Belastungen in der Schule zu überlagern. Kreisvorsitzender Herbert Buhr konstatierte in seinem Rechenschaftsbericht einen konstanten Mitgliederbestand. Aktuelle Fragen zur Bildungspolitik und die Organisation der Veranstaltungen hätten im Mittelpunkt der Arbeit gestanden. So sei die Ausstellung "Ägypten. Götter. Menschen. Pharaonen ." Im Weltkulturerbe Völklinger Hütte besucht, eine Kanu-Tour auf der Blies unternommen und die Studienfahrt nach Amsterdam absolviert worden. In diesem Jahr soll sowohl die Besichtigung des Saarländischen Rundfunks als auch der Saarbrücker Zeitung angeboten werden. Auch sei ein Besuch des Saarländischen Landtages mit einem Gespräch mit Abgeordneten aus dem Saarpfalz-Kreis angedacht. Eine Kanufahrt soll auf der Nied stattfinden.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft wurde Sibylle Ruffing geehrt. Bereits 40 Jahre im SLLV sind Bernd Boßlet, Sylvia Denig-Stolz, Dieter Hemmerling, Rita Hengesbach, Hans Mohrbacher und Sigrid Tiefensee. Für 50-jährige Mitgliedschaft konnte Franz-Josef Weiland ausgezeichnet werden. Ein besonderes Jubiläum feierte Ida Braun. Sie ist seit 60 Jahren Mitglied im SLLV.