Posse in Plüschpantoffeln

Eine turbulente Komödie mit merkwürdigem Treiben im Wellnesshotel „Zum Rosa Rüssel“ erwartet die Besucher im Altheimer Sportheim. Dort spielt die Theatergruppe „Groß und Klein“ vom 4. bis 6. Dezember.

. An drei aufeinander folgenden Tagen ist die Theatergruppe "Groß und Klein" aus Pinningen im Altheimer Sportheim zu sehen. Jeweils um 20 Uhr hebt sich der Vorhang am Freitag und Samstag, 4. und 5. Dezember. Am Sonntag, 6. Dezember, beginnt die Vorstellung schon um 18 Uhr. Die neun Amateurschauspieler zeigen den Zweiakter "Unter Bademänteln - eine Posse in Plüschpantoffeln".

Seit Juli proben sie, zuerst im Partyraum von Evi Frenzel und seit Mitte November im Sportheim, studieren Stück um Stück jede Szene, jeden Aufzug des Schwanks ein. Auf eine turbulente Komödie , die achte Inszenierung der Gruppe, dürfen sich die Besucher freuen. In der von Vera Wittrock geschriebenen Handlung muss Gertrud Maibaums ungehobelter Ehemann Bruno dringend in die Kur. Ausgesucht wird das Wellnesshotel "Zum Rosa Rüssel". Es wird vom etwas eigenartigen Direktor Engelbert Heller und seiner attraktiven Therapeutin Katrin Schiffer geleitet.

Nach kurzer Zeit lacht sich Bruno Maibaum einen zünftigen Kurschatten an: die ebenso trinkfeste wie liebesbedürftige Cornelia Längsfeld. Für Brunos eifersüchtige Gattin hält das merkwürdige Treiben in diesem Kurhotel der anderen Art einige Überraschungen bereit. Ein anderes Objekt der Begierde ist das sündhaft teure Perlencollier der Gräfin Mathilde von Märthesheimer. Darauf hat bereits das zwielichtige Mafiapärchen Mamma und Vincenzo Vitello ein Auge geworfen. Bloß gut, dass Kommissar Horst Brutalsky augenblicklich am Tatort erscheint. Es wird turbulent. Die Thematik mit dem Kurhotel und seinen unterschiedlichen Gästen passt sehr gut auf die Besetzung. Die Gruppe besteht aus den bereits erfahrenen Schauspieler der Pinninger Theaterfreunde, die auch gemeinsam Regie führen. Neu im Ensemble ist einzig die Souffleuse Tanja Stolle. Sie wird von Lisa-Marie Huppert unterstützt.

Karten gibt's im Vorverkauf im Bickenalb-Center in Altheim und bei Marianne Ries in Pinningen, Tel. (0 68 44) 13 10. Sie kosten acht Euro. Der gleiche Preis ist auch an der Abendkasse zu bezahlen. Eine weitere Aufführung findet am Samstag, 9. Januar, 20 Uhr, im Kulturhaus Gersheim anlässlich der 30. Gersheimer Theaterwoche statt.